Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorstellung des UNESCO-Weltberichts „Bildung für alle 2003/04“

08.12.2003


Der zweite UNESCO-Weltbericht „Bildung für alle“ 2003/04 (Education for All - EFA) wird am 11. Dezember 2003 im Pressesaal des Bundespresseamtes Bonn vorgestellt. Im Mittelpunkt des Berichts stehen Geschlechterdisparitäten im Bildungswesen.



In vielen Entwicklungsländern sind Mädchen und Frauen nach wie vor stark benachteiligt. Der Report untersucht auch die Lage im Hinblick auf die weiteren EFA-Ziele bis 2015: frühkindliche Betreuung, Grundschulbildung, Lernangebote für Jugendliche, Erwachsenen-Alphabetisierung und Bildungsqualität.

... mehr zu:
»EFA »UNESCO


Über 100 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule; hinzu kommt eine große Zahl von Schulabbrechern. Weltweit sind etwa 862 Millionen Erwachsene Analphabeten, zwei Drittel davon Frauen. Erstmals wird im neuen EFAWeltbericht mittels des „EFA Development Index (EDI)“ für 94 Länder dargestellt, wo sie im EFA-Prozess stehen. Für die meisten Industrieländer, darunter auch Deutschland, liegt keine Bewertung vor, da nicht alle Daten verfügbar sind und die meisten dieser Länder keinen nationalen EFA-Mechanismus entwickelt haben. Den höchsten EDI erreicht Italien mit 0,990, gefolgt von Polen (0,989) und Estland (0,987), den niedrigsten Niger mit 0,439 hinter Guinea-Bissau (0,462) und Burkina-Faso (0,469). Die Chancengleichheit der Geschlechter in der Bildung bleibt ein schwer erreichbares Ziel für 54 Länder, darunter 16 Länder in Afrika südlich der Sahara. Mädchen sind auch in Pakistan, Indien und China weiterhin stark benachteiligt. Der Report stellt auch viele gute Beispiele vor. Christopher Colclough, Direktor des EFA Global Monitoring Report Teams der UNESCO: „In die Bildung von Mädchen zu investieren ist der beste Weg, dass zukünftige Generationen auch Zugang zu Bildung erhalten.“

Der regelmäßig erscheinende Weltbericht „Bildung für alle“ wird im Auftrag der UNESCO von einem unabhängigen internationalen Expertenteam angefertigt, das u.a. vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt wird. Der EFA-Report ist Teil des follow-ups des Weltbildungsforums in Dakar 2000, bei dem sich 164 Länder verpflichtet haben, sechs Ziele für „Bildung für alle“ bis zum Jahr 2015 zu erreichen.

An die Präsentation des Berichtes schließt sich ein Pressefachgespräch mit Experten an: Christopher Colclough (Direktor des EFA Global Monitoring Report Teams der UNESCO) erläutert die neuesten Resultate auf dem Weg zum Entwicklungsziel Bildung für alle. Staatssekretär Erich Stather (BMZ) berichtet über den Beitrag der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zur Verringerung der weltweiten Bildungskluft. Dr. Traugott Schöfthaler, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission, stellt dar, dass EFA auch ein Thema für Deutschland ist. Dr. Adama Ouane, Direktor des UNESCO-Instituts für Pädagogik in Hamburg, und Rupert Maclean, Direktor des UNESCO-Berufsbildungszentrums UNEVOC in Bonn, stellen ihre Beiträge zum EFA-Programm vor.

Dieter Offenhäußer | UNESCO
Weitere Informationen:
http://www.unesco.de

Weitere Berichte zu: EFA UNESCO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik