Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Megacities - Zeitbombe oder Chance?

17.11.2003


Dritte Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung stellt Handlungsmodelle und strategische Lösungen vor - Einladung zum Pressegespräch



Erstmals werden im Jahr 2007 weltweit mehr Menschen in Städten als im ländlichen Raum wohnen. Die Mehrheit der in den nächsten Dekaden zu erwartenden 80 Millionen neuen Stadtbewohner wird in die Städte der Entwicklungsländer, insbesondere Asiens, streben. Dort nimmt auch die Zahl der Megastädte sprunghaft zu. Megastädte mit mehr als fünf Millionen Einwohnern ziehen als globale Potenzial- und Risikoräume sowie wegen ambivalenter Entwicklungstrends wachsende Aufmerksamkeit auf sich.

... mehr zu:
»Handlungsmodel »Megacity »Megastadt


Nach zwei Konferenzen im Jahre 2002 findet nun vom 24. bis zum 26. November 2003 im Bildungszentrum Schloss Eichholz (Urfelder Str. 221, 50389 Wesseling) die dritte internationale Konferenz zum Thema Megacities statt. Mitveranstalter sind die "Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/InWEnt gGmbH" und die "MegaCity TaskForce" in der International Geographical Union, Universität zu Köln. Unter der zentralen Fragestellung, wie nachhaltige Entwicklung und damit Zukunftsfähigkeit auch für Megastädte gewährleistet werden kann, werden für die vier Problemkomplexe Steuerbarkeit, Nachhaltigkeit, Mobilität und Flächennutzung konkrete Handlungsmodelle und strategische Lösungen zur Diskussion gestellt.

Gastvorträge von Experten aus Brasilien, Südafrika und den USA und ein "Markt der Möglichkeiten" mit ausgewählten Präsentationen umrahmen die vier parallelen Arbeitsgruppensitzungen. Am Mittwoch, dem 26. November 2003, findet von 9.00 bis 10.30 Uhr am Veranstaltungsort ein Pressegespräch statt, bei dem die Ergebnisse der Konferenz erläutert werden.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, dem 24. November 2003, um 14.00 Uhr, und endet am Mittwoch, dem 26. November 2003, um 12.30 Uhr.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Die Vorträge und Arbeitsgruppen werden simultan gedolmetscht.

Das ausführliche Programm und Hintergrundinformationen erhalten Sie unter: http://www.kas.de/veranstaltungen/2003/8600_veranstaltung.html

Zu dieser Konferenz und dem Pressegespräch sind Sie sehr herzlich eingeladen.

Um Anmeldung unter Fax 030 26996-288 wird gebeten.

Für Rückfragen:
Ralf Jaksch
Konrad-Adenauer-Stiftung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 26996-222
Fax +49 30 26996-261
ralf.jaksch@kas.de


Dr. Peter Wittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.kas.de/veranstaltungen/2003/8600_veranstaltung.html

Weitere Berichte zu: Handlungsmodel Megacity Megastadt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie