Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Partnering Forum für Biotech- und mittelständische Pharma - Unternehmen

17.10.2003


Am 23. und 24. Oktober 2003 veranstalten der Förderverein Humangenomforschung und Biotechnologie und der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) mit Unterstützung des Hessischen Wirtschaftsministers in der IHK Frankfurt, Börsenplatz, ein Partnering Forum, in dessen Mittelpunkt Kooperationen zwischen Biotech- Unternehmen und mittelständischen Pharmaunternehmen stehen werden.



"Zwei Welten" werden sich am 23./24. Oktober 2003 in den Räumen der IHK Frankfurt zusammenfinden: Die der etablierten mittelständischen deutschen pharmazeutischen Unternehmen und die der deutschen Biotech - Szene. Auf Initiative des Fördervereins Humangenomforschung und Biotechnologie und des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) werden sie im Rahmen des Partnering Forums "In der Mitte ist immer noch Platz" ihre Kooperationsmöglichkeiten ausloten. Denn beide Gruppen ergänzen sich mit ihren jeweiligen Stärken: Bis zur präklinischen Phase oder darüber hinaus entwickeln die Biotech-Unternehmen aus Ergebnissen der Grundlagenforschung neuartige Therapieansätze und/oder Diagnostika für bisher unzureichend behandelbare Krankheiten. Die etablierten mittelständischen Unternehmen bringen ihre langjährige Erfahrung in der klinischen Arzneimittel - Entwicklung ein und erschließen sich über Kooperationen die Entwicklung innovativer Produkte. So können Biotech- und mittelständische Unternehmen gemeinsam den Brückenschlag zwischen akademischer Forschung und globalen Pharmaunternehmen bewerkstelligen, der Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung neuer Therapien ist.

... mehr zu:
»Biotech »Biotechnologie »Pharmazie


Den Auftakt der Veranstaltung bildet am Donnerstag, 23. Oktober 2003, um 15.30 h die Erfolgsgeschichte der GPC Biotech AG, die im September d.J. von der US - Zulassungsbehörde FDA grünes Licht für den Beginn der klinischen Studie der Phase 3 ihres Anti-Krebsmedikaments bekam. Vorträge über Kooperationsmodelle und eine Podiumsdiskussion sowie die eigentliche Partnering-Veranstaltung am Freitag, den 24. Oktober 2003, schließen sich an; Programm s.u..

Neben Förderverein, BPI und IHK laden dib (Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie), DECHEMA und VBU (Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen) zu dem Partnering Forum ein. Die Veranstaltung wird vom Hessischen Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung unterstützt.

Programm am Donnerstag, 23. Oktober 2003:

15:30 Begrüssung
15:45 Eröffnungsvortrag:
Die Deutsche Biotechnologie: Eine Leistungsbilanz im Überblick und das Beispiel GPC Biotech, Dr.Elmar Maier, GPC Biotech.
16:30 Innovation und Kooperation: Rolle des pharmazeutischen Mittelstandes, Dr. Gudrun Tiedemann, BPI
17:00 Finanzierungslücke Präklinik zur Phase IIa: Wege zur Lösung, Michael Wrede, Future Capital AG

17:30 Pause

18:00 Welche Produkte sucht eine klinische Entwicklungsfirma (CRO)?, Dr. Jürgen Schaper, Parexel GmbH
18:30 Welche Biotech-Kooperationen sucht der Pharma-Mittelstand?, Markus Bauer, Merckle GmbH
19:00 Podiumsdiskussion: Win/Win - Situationen für akademische Forscher, Biotech- und mittelständische Pharma - Unternehmen: Gibt es sie, wie werden sie gefördert und was nützen sie den globalen Pharma - Unternehmen? Dr. Martin Langer, Viscum AG; Dr. Egenhard Link, Garching Innovation GmbH; Prof. Dr. Siegfried Neumann, Merck KGaA; Prof. Dr. Wolf-Dieter Schleuning, PAION GmbH; Dr. Ekkehard Warmuth, BMBF; Prof. Dr. Reinhard Weidhase, Serumwerk Bernburg AG; Michael Wrede, Future Capital AG; Moderation: Dr. Werner Schiebler, FV Humangenomforschung


Programm am Freitag, 24. Oktober 2003:

Partnering Session 1: Großer Saal
8:30 Merckle GmbH / Dr. Thomas Brennecke
8:40 PAION GmbH / Prof. Dr. Wolf-Dieter Schleuning
8:50 Dr. August Wolff GmbH & Co. / PD Dr. Uwe Risse
9:00 Switch Biotech AG / Dr. Jörn-Peter Halle
9:10 Serum - Werk Bernburg AG / Prof. Dr. Reinhard Weidhase
9:20 Wondrug Biosciences GmbH / Stachelhaus
9:30 Engelhard Arzneimittel GmbH & Co KG / Prof. Dr. Frank Runkel
9:40 EPIDAUROS Biotechnologie AG / Dr. Hans-Peter Arnold
9:50 Orphan Europe GmbH / Eberhard Kroll
10:00 Fresenius Biotech GmbH/ Dr. Thomas Gottwald

10:10 Pause

Partnering Session 2: Großer Saal
10:30 G2M Cancer Drugs AG / Dr. Alexander Maurer
10:40 responsif GmbH / Dr. Christian Reiser
10:50 Viscum AG / Dr. Martin Langer
11:00 Europroteome AG / Dr. Ulrich Traugott
11:10 Fresenius Kabi Deutschland GmbH / Frank J. Simon
11:20 NeuroBiotec GmbH / Dr. Johannes Tack
11:30 Merz Pharma GmbH & Co KGaA / Dr. Louk Pechthold
11:40 NOXXON Pharma AG / Dr. Sven Klussmann
11:50 Esplora GmbH / Dr. Sabine Wolf
12:00 Dr. Rentschler Arzneimittel GmbH & Co KG / Dr. Thomas Beckert

12:30 Mittagspause

bis 12:45 Abgabe Partnering - Wünsche aus den ersten beiden Sessions

Parallele Partnering Sessions "Schwerpunkt Service", Großer Saal Konferenzraum 2. OG
13:15 Cardiochip / Ivandic TopLab GmbH / Dr. Th. Halder
13.25 BIM GmbH / Krebs Wita GmbH / Graack
13.35 Sympore GmbH / Burnot Microarray / Bonin
13:45 CureVac GmbH / Klein Ascenion GmbH / Dr. Ruile
13.55 Nascacell IP GmbH / Dr. A. Jenne TT - NGFN / Dr. Kemper
14:15 Großer Saal / Raum Fortuna, Beginn 1:1 - Partnering Gespräche je 15 Min.
ca. 16:30 Großer Saal: Bekanntgabe des Ergebnisses der Teilnehmerumfrage / Verlosung von Wochenendlektüre / Ende der Veranstaltung

Über den Verein zur Förderung der Humangenomforschung e.V.
Im Förderverein haben sich deutsche Pharma- und Biotechnologieunternehmen zusammengeschlossen mit dem Ziel,
- die Ergebnisse der Humangenomforschung in medizinische Innovationen umzusetzen und im Dialog mit der Öffentlichkeit zu vermitteln
- die Zusammenarbeit zwischen akademischer und industrieller Forschung zu stärken
- Biotech-Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Deutschland zu schaffen.

Ihm gehören die folgenden Unternehmen an: Artemis Pharmaceuticals GmbH, Aventis Pharma Deutschland GmbH, Boehringer Ingelheim International GmbH, BRAIN AG, Definiens AG, DeveloGen AG, Europroteome AG, LION Bioscience AG, Merck KGaA, Morphochem AG, MorphoSys

Dr. Christina Schröder | idw
Weitere Informationen:
http://www.fvdhgp.de

Weitere Berichte zu: Biotech Biotechnologie Pharmazie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics