Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Miniaturisierte Welten in drei Dimensionen

25.09.2003


Am 30. September tagen Experten aus ganz Deutschland anlässlich des Forums „Materialmikroskopie – Neue Methoden zur qualitativen und quantitativen Mikrostrukturanalyse“ in der Spilburg in Wetzlar. Damit setzt PhotonicNet, in Kooperation mit Carl Zeiss und Leica Microsystems, die 2002 begonnene Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen der Mikroskopie fort. Im Fokus des diesjährigen Forums stehen moderne Mikroskopieverfahren für materialwissenschaftliche Anwendungen – von der Qualitätssicherung bis hin zur dreidimensionalen Rekonstruktion von Bauteilen.

... mehr zu:
»Leica

Mit der Miniaturisierung der Bauteile in den hoch technisierten Produktionsbereichen der heutigen Industrie erlebt die Lichtoptik derzeit eine wahre Renaissance. Moderne Mikroskope ermöglichen die Untersuchung von Strukturen im Mikrometerbereich und liefern dabei eine hohe räumliche Informationsdichte. Die Prüfung des mikroskopischen Aufbaus von Materialien wie das Vermessen von Partikeln, Korngrößen oder Stufenhöhen lässt exakte Rückschlüsse auf ihre makroskopischen Eigenschaften zu. So werden Mikroskope bevorzugt in der Werkstoffanalyse und Qualitätskontrolle verwendet. Sie arbeiten zudem berührungsfrei und lassen sich mit digitalen Technologien zu vollautomatischen Systemen kombinieren. Damit sind sie auch in der Prozesskontrolle einsetzbar.

Lichtoptische Untersuchungen finden sich zum Beispiel in der Qualitätssicherung von Fügeverfahren wie Schweißnahtverbindungen. Sie geben genaue Auskunft über Qualität und Struktur der geschaffenen Verbindungen. Schweißnahtprüfungen sind unter anderem im Maschinen- und Karosseriebau unerlässlich.


Ein weiteres Beispiel für den Einsatz der Mikroskopie in der Industrie ist die Bestimmung von Schichtdicken, um die Zuverlässigkeit, Langzeitstabilität und Qualität beschichteter bzw. oberflächenmodifizierter Bauteile zu sichern.

Während des Forums werden neue lichtmikroskopische Verfahren vorgestellt, die im Besonderen die Visualisierung und Vermessung 3-dimensionaler Strukturen ermöglichen. Außerdem wird die Frage gestellt, in welche Bereiche die Materialmikroskopie zukünftig durch den Einsatz von Deep UV (DUV, 248 nm bzw. 193 nm Wellenlänge) vordringen kann. In der Halbleiterindustrie ist das tiefe UV-Licht bereits unentbehrlich. Die Fertigungskontrolle könnte ohne die optischen Inspektionsmikroskope im DUV-Bereich mit ihrer deutlich erhöhten Detailauflösung die immer kleiner werdenden Schaltkreisstrukturen in Halbleiter-Chips nicht mehr abbilden.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm stehen den Teilnehmern neueste Mikroskoptypen zur Begutachtung eigener Proben zur Verfügung. Eine Werksführung durch die Optikfertigung von Leica bildet den Abschluss des eintägigen Forums.

Neben dem fachlichen Austausch liegt PhotonicNet mit dem Angebot der Foren insbesondere der gezielte Transfer zwischen hochwertiger Forschung und produktorientierter Industrie am Herzen. Die Foren sind Ausgangspunkt für weiterführende Arbeitskreise und Forschungs- wie Entwicklungskooperationen.


PhotonicNet kurz notiert: PhotonicNet ist eines von acht regional organisierten Kompetenznetzen für Optische Technologien (OT) in Deutschland. Es wird bis 2006 mit Mitteln aus dem 280 Mio. Euro umfassenden Förderprogramm für OT des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Darüber hinaus fördern die niedersächsischen Ministerien für Wissenschaft und Kultur sowie für Wirtschaft das Netzwerk. Angebote wie bundesweit organisierte Foren zu aktuellen Technologie-Themen, Informationen zu Förderprogrammen, Begleitung von Forschungsanträgen, Beratung von Start-Up Unternehmen und Vermittlung von Know-how sind wichtige Kernaufgaben des Teams um Geschäftsführer Dr. Hans-Jürgen Hartmann.

Kontakt:
PhotonicNet GmbH - Kompetenznetz Optische Technologien

Dipl.-Biol. Anja Nieselt-Achilles
Marketing & Kommunikation
Geschäftstelle Göttingen
Von-Ossietzky-Straße 99
37085 Göttingen

Tel: 0551-30572-22
Fax: 0551-30572-11
E-Mail: anja.nieselt@photonicnet.de

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicnet.de/Members/mustermann/Veranstaltungen/HWC8095NL7/view
http://www.photonicnet.de

Weitere Berichte zu: Leica

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten