Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International Spatial Cognition Summer Institute in Bad Zwischenahn

25.08.2003


Wie finden sich Menschen in ihrer Umgebung zurecht? Wie merken sie sich den Weg von einem Ort zum anderen? Wie werden Landkarten gelesen? Warum verlaufen wir uns? Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir über den Raum nachdenken? Diese und weitere Fragen sind Thema des International Spatial Cognition Summer Institute (ISCSI), das von Montag, 24. August, bis Sonnabend, 6. September 2003, in Bad Zwischenahn stattfindet.



Organisiert wird das Sommerinstitut von Dr. Markus Knauff, der zur Zeit eine Professur für Allgemeine Psychologie an der Universität Oldenburg verwaltet, und Prof. Christian Freksa, Hochschullehrer für Informatik an der Universität Bremen. Veranstalter sind das Internationale Qualitätsnetz „Spatial Cognition“ und der Sonderforschungsbereich SFB/TR 8 Raumkognition der Universitäten Bremen und Freiburg.

... mehr zu:
»Cognition »ISCSI


Thematisch dreht sich bei der Tagung alles um „räumliche Intelligenz“. Die Fragen nach der Raumvorstellung und dem Umgang mit räumlichem Wissen sind für die Informatik und Robotik ebenso interessant wie für die Kognitionspsychologie, weil daraus gelernt werden kann, wie Roboter selbstständig Wege finden können, wie technische Systeme Orientierungshilfen anbieten können, die den Ansprüchen ihrer Nutzer gerecht werden und wie Menschen und Maschinen intelligent im Raum zusammen arbeiten können. So können beispielsweise technische Systeme zur Unterstützung für Menschen entwickelt werden, die durch Erkrankungen oder Behinderungen in ihren räumlichen Fähigkeiten eingeschränkt und auf Hilfe angewiesen sind.

Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ISCSI mussten ein strenges Auswahlverfahren durchlaufen, um eines der begehrten Stipendien zu erhalten.

Das ISCSI bringt rund 100 renommierte WissenschaftlerInnen und NachwuchsforscherInnen von Universitäten und Forschungseinrichtungen aus 14 Ländern von vier Kontinenten zusammen. Das Sommerinstitut umfasst Kurse zum aktuellen Forschungsstand sowie Workshops und Vorträge zu ausgewählten Themen der Raumkognitionsforschung. Einen Schwerpunkt bilden die „Young Scientist Foren“, in denen junge ForscherInnen ihr Wissen austauschen, um so die Grundlage für eine nachhaltige internationale Zusammenarbeit in der Raumkognition zu schaffen. Das ISCSI findet im Hotel „Haus am Meer“ in Bad Zwischenahn statt.

Kontakt: Dr. Markus Knauff, Tel.: 0441 - 798-5152, E-Mail: markus.knauff@uni-oldenburg.de

Dr. Markus Knauff | Universität Oldenburg
Weitere Informationen:
http://www.cosy.informatik.uni-bremen.de/iqn/ISCSI
http://www.uni-oldenburg.de

Weitere Berichte zu: Cognition ISCSI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten