Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Struktur und Chemie": Veranstaltung zum Jahr der Chemie in Garching

03.07.2003


Experten erklären moderne Methoden zur Untersuchung von Molekülen



Die Fakultät für Chemie der Technischen Universität München in Garching lädt Schüler, Lehrer und alle Interessierten am Mittwoch, den 9. Juli zwischen 13.00 und 18.00 Uhr zu ihrem Symposium "Struktur und Chemie" ein. In der Veranstaltung zum "Jahr der Chemie 2003" wollen Experten, darunter der Chemie-Nobelpreisträger Prof. Robert Huber, drei der wichtigsten Methoden vorstellen, mit denen Wissenschaftler die räumliche Struktur von Molekülen genau bestimmen können.

... mehr zu:
»Garching


Die Struktur chemischer und biologischer Verbindungen bestimmt sehr stark deren Eigenschaften und Wirkungen. Daher hat die Entschlüsselung der Strukturen von Proteinen und anderen Biomolekülen in den letzten Jahrzehnten erst den ungeheueren Fortschritt in Pharmazie und Chemie bis hin zur Mikrobiologie ermöglicht.

Ein großer wissenschaftlicher Erfolg war beispielsweise die Aufklärung der dreidimensionalen Struktur des Reaktionszentrums bei der Photosynthese. Mit Hilfe der Röntgenstrukturanalyse gelang es Wissenschaftlern, ein sehr genaues Bild von dem Molekül zu gewinnen, das im Zentrum des Geschehens steht. Für diese Arbeit wurde Robert Huber 1988 gemeinsam mit Johann Deisenhofer und Hartmut Michel mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet. Im Rahmen des Symposiums am 9. Juli wird eine Büste Hubers, außerplanmäßiger Professor der TU München, in der Ehrengalerie der Nobelpreisträger der Fakultät für Chemie feierlich enthüllt.

Das Symposium "Struktur und Chemie" findet statt am Mittwoch, 9. Juli 2003, in der Fakultät für Chemie, Hans-Fischer Hörsaal, Lichtenbergstr. 4, 85748 Garching

Das Programm der Veranstaltung Struktur und Chemie:

13:00 Uhr: Prof. Horst Kessler, Technische Universität München
NMR-Spektroskopie als Schlüsseltechnologie in der Medizinischen Chemie

14:00 Uhr: Prof. Wolfgang Scherer, Universität Augsburg
Analyse elektronischer Strukturen mit Neutronenbeugung

15:30 Uhr Prof. Robert Huber, Max-Planck-Institut für Biochemie und TU München
Proteinkristallographie am Schnittpunkt von Chemie, Physik und Biologie

16:30 Uhr: Enthüllung der Büste von Prof. Robert Huber durch TU-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann
Anschließend Ausklang mit Bayerischer Brotzeit


Kontakt
Technische Universität München
Presseund Kommunikation
Dr. Viola Klamroth
Tel. 089/289-12890
Fax: 089/289-12892
klamroth@zv.tum.de


Dieter Heinrichsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.ch.tum.de/symposium/

Weitere Berichte zu: Garching

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie