Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bekanntgabe der Gewinner des europäischen IST-Preises

02.07.2003



Wie am 27. Juni bekannt gegeben, stehen nun die 20 Preisträger des von der Kommission gesponserten europäischen IST-Preises fest. Sie wurden aus 420 Bewerbungen aus 28 Ländern ausgewählt.


Die Projekte zu Innovationen im Bereich Technologien der Informationsgesellschaft (IST) stammen aus Frankreich, Deutschland, Irland, Israel, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und dem VK. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Bekanntgabe der drei Hauptgewinner auf einer feierlichen Veranstaltung zum IST-Preis 2003 in Mailand.

Wie es in einer Presseerklärung der Veranstalter des europäischen IST-Preises Euro-CASE zur Bekanntgabe der Gewinner heißt, sind die "große Anzahl von Beiträgen und ihre hohe Qualität ein Beweis dafür, welche Bedeutung dieser Preis für die Förderung der Innovation in der europäischen IST-Branche hat".


Die Preisträger werden auf der Grundlage von vier Hauptauswahlkriterien ausgewählt: technische Kompetenz, innovativer Inhalt, potenzieller Marktwert und Potenzial zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Neben einem Preisgeld von insgesamt 700.000 Euro werden sich die drei Erstplatzierten internationaler Anerkennung und eines großen Interesses seitens der Investoren erfreuen können.

Zu den diesjährigen Preisträgern gehört das Projekt Beyond Babel von dem deutschen Unternehmen Linguatec. Bei dem Projekt handelt es sich um ein multilinguales Konferenz- und Kommunikationssystem, das gesprochene Sprache von einer Sprache in eine andere Sprache übersetzt.

Das israelische Unternehmen Tadiran Spectralink erhält die Auszeichnung für das von ihm entwickelte System AMON, ein tragbares Gesundheitsüberwachungsgerät, das lebenswichtige Körperfunktionen überwacht und analysiert und über eine Mobilfunkverbindung mit medizinischen Zentren verbunden ist.

Appear Networks aus Spanien hat den Appear Provisioning Server 3.5 entwickelt, mit dem drahtlose Anwendungen an Mitarbeiter und öffentliche Benutzer von Drahtlosnetzen in Einrichtungen wie Flughäfen, Bahnhöfen und Krankenhäusern übertragen werden können.

Die einzige akademische Einrichtung unter den 20 Preisträgern ist die University of Greenwich, die für ihre Entwicklung EXODUS ausgezeichnet wird, eine Computersoftware, die Evakuierungsmaßnahmen bei Katastrophen simuliert und Entwickler von Flugzeugen, Gebäuden und Schiffen dabei unterstützen soll, Menschenleben zu retten.

Die Preisverleihung an die drei Erstplatzierten erfolgt am 2. Oktober in Mailand durch den EU-Kommissar für Unternehmen und die Informationsgesellschaft Erkki Liikanen sowie durch den italienischen Minister für Innovation und Technologien Lucio Stanca.

| Cordis Nachrichten
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/information_society/istevent/2003/eistp/index_en.htm
http://dbs.cordis.lu/cgi-bin/srchidadb?CALLER=NHP_DE_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:20494&TBL=DE_NEWS

Weitere Berichte zu: IST-Preis Informationsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik