Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ergebnisse des BMBF-geförderten NAKIF-Projekts

26.06.2003


NAKIF-Fachtagung am 17. Juli 2003 an der Universität Augsburg



Zwölf Unternehmen - darunter BASF, BMW und DaimlerChrysler - sowie vier wissenschaftliche Institute und fünf assoziierte Partner waren an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten und vom BMBF-Projektträger Produktion und Fertigungstechnologien/Forschungszentrum Karlsruhe betreuten Projekt "Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens bei industriellen Fachkräften" (NAKIF) beteiligt. Für den 17. Juli 2003 laden die Augsburger Koordinatoren des Projekts - Prof. Dr Fritz Böhle (Sozioökonomie der Arbeitswelt) und seine Mitarbeiterin Nese Sevsay-Tegethoff - zu einer Fachtagung an die Universität Augsburg ein, bei der die Ergebnisse dieses Forschungsprojekts erstmals vorgestellt werden.

... mehr zu:
»NAKIF »Serviceorientierung


Die Veränderungen in der Arbeitswelt führen zu neuen Anforderungen an industrielle Fachkräfte. Die Kooperation und Kommunikation mit unterschiedlichen Partnern, die Organisation betrieblicher Abläufe sowie die prozessübergreifende Arbeit, weiterhin eine verstärkte Kunden- und Serviceorientierung und der Umgang mit IuK-Technologien werden neben solidem Fachwissen immer wichtiger. Diese Anforderungen sind in der Praxis durchaus bekannt. Weit weniger ausgeprägt und fundiert hingegen ist das Wissen um die Kompetenzen, die zur Bewältigung dieser Anforderungen erforderlich sind. Die entscheidende neue Kernkompetenz, die industrielle Führungskräfte in dieser Situation mitbringen oder erweben müssen, ist die Fähigkeit zum Umgang mit Unwägbarkeiten und nicht planbaren Anforderungen.

Die Bewältigung des Unplanbaren erfordert Fähigkeiten, die bisher in der Arbeitswelt weitgehend ausgegrenzt wurden. Planmäßig-rationales Handeln allein genügt nicht. Es muss ergänzt werden durch ein erfahrungsgeleitetes Handeln, das seinerseits auf einem entdeckend-explorativen Vorgehen und bildhaft-assoziativen Denken sowie auf einer durch Gespür geleiteten sinnlichen Wahrnehmung beruht.

Das Verständnis von Arbeit wird durch diese Einsicht grundlegend erweitert. Für die berufliche Weiterbildung ergeben sich daraus neue Erkenntnisse und Herausforderungen; es geraten Kompetenzen und Formen des Lernens in den Blick, die bislang in der beruflichen, in der schulischen und in der akademischen Bildung kaum beachtet werden. NAKIF widmete sich in vier Teilprojekten dem erfahrungsgeleiteten Arbeiten vor dem Hintergrund neuer fachübergreifender Anforderungen, um dabei neue Formen eines selbstgesteuerten und erfahrungsgeleiteten Lernens zu entwicklen. Die Teilprojekte bezogen sich auf die Themen "Kooperation und Kommunikation" (NAKIF-koop), "Prozessübergreifende Arbeit" (NAKIF-varb), "Organisation betrieblicher Abläufe" (NAKIF-orga) und "Kunden- und Serviceorientierung beim Umgang mit IuK-Technologie" (NAKIF-tele).

Kontakt:

Prof. Dr. Fritz Böhle
Nese Sevsay-Tegethoff
Universität Augsburg
Sozioökonomie der Arbeitswelt
Universitätsstraße 16
86159 Augsburg
Telefon: 0821 - 598-4278
Fax: 0821 - 598-4352
E-Mail: nese.sevsay@phil.uni-augsburg.de


Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.nakif.de

Weitere Berichte zu: NAKIF Serviceorientierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik