Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laufmaschinen

25.06.2003


Deutschland ist, zusammen mit den USA und Japan, führend im Bereich der Entwicklung biologienaher laufender Roboter. Dies geht auf eine intensive Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft zurück. Die neuesten Ergebnisse einer sechsjährigen Förderperiode werden jetzt auf der Tagung "Laufmaschinen" im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld vom 3. bis 5. Juli unter der Leitung von Holk Cruse (Bielefeld) und Friedrich Pfeiffer (München) vorgestellt.



Die Entwicklung von Robotern, die sich auf Beinen fortbewegen, steckt, anders als wir es in Science Fiction-Filmen sehen, noch ganz in den Anfängen. Der Unterschied zu Tieren, "biologischen Laufmaschinen", ist noch gewaltig. Die Kooperation zwischen Biologen und Ingenieuren ist ein zentrales Merkmal dieser Forschung, in der Kenntnisse aus der Biologie auf die Technik übertragen werden, bei der aber auch Biologen von den Ingenieuren lernen. Zur Zeit werden Fragen folgender Art bearbeitet: wie werden die Beine sinnvoll auch dann koordiniert, wenn unerwartete Hindernisse oder Löcher im Boden auftauchen? Wie wird durch geeignete Beinkonstruktion und intelligente Kontrolle die Energie optimiert?

... mehr zu:
»Roboter


Auf der ZiF-Tagung "Walking Machines, Biological and Artificial Systems" wird mit international führenden Wissenschaftlern auch diskutiert, welche Probleme in nächster Zukunft anstehen: Hierbei wird daran gedacht, den derzeit nur reflexartig kontrollierten Robotern auch Planungsfähigkeit beizubringen, so dass sie sich auch in komplizierter Umgebung zurechtfinden können.

Im Anschluss an die ZiF-Laufmaschinen-Tagung findet am 5. Juli zwischen 9.30 und 13.00 Uhr im ZiF ein "Tag der offenen Tür" statt. An diesem Tag wird der aktuelle Entwicklungsstand im Bereich laufender Roboter dargestellt. Mehrere Roboter werden live auftreten: der zweibeinige Roboter Johnnie, der vierbeinige Bisam, die sechsbeinigen Lauron, AirBug und Tarry sowie der achtbeinige Scorpion. Je weniger Beine desto größer ist das Problem, das Gleichgewicht zu halten. (Laufen ist kontrolliertes Fallen.?) Johnnie hat das Problem so gut gelöst, dass er der derzeit schnellste gehende Roboter der Welt ist.

Weitere Informationen: www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/ 2003/07-03-Cruse.html. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung: Prof. Dr. Holk Cruse, Telefon 0521/106 5533; Holk.Cruse@uni-bielefeld.de, ZiF-Tagungsbüro Telefon 0521/106 2768.

Pressemitteilung Nr. 106/2003
Universität Bielefeld
Informations- und Pressestelle
Dr. Gerhard Trott
Telefon: 0521/106-4145/4146
Fax: 0521/106-2964
E-Mail: gerhard.trott@uni-bielefeld.de

Dr. Gerhard Trott | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2003/07-03-Cruse.html
http://www.uni-bielefeld.de

Weitere Berichte zu: Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik