Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. AiF-Innovationstag - "Wenn die Chemie stimmt ..."

26.05.2003


Wenn die Chemie stimmt bilden Wirtschaft und Wissenschaft erfolgreiche Forschungspartnerschaften. Auf dem diesjährigen Innovationstag der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF) stellen dies über 200 mittelständische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland einmal mehr unter Beweis.

Sie präsentieren bereits zum zehnten Mal neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, deren Entwicklung über die AiF aus Mitteln der Bundesministerien für Wirtschaft und Arbeit sowie für Bildung und Forschung gefördert wurde. Mit dieser Leistungsschau rückt die AiF zugleich das Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen für Innovationen in den Mittelpunkt: Zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit bringen sie jährlich rund fünf Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung (FuE) auf.

Das Motto der Veranstaltung "Wenn die Chemie stimmt ..." verweist auf den Au-stellungsschwerpunkt im Jahr der Chemie 2003, das von der Initiative „Wissenschaft im Dialog“ ausgerufen wurde. Mit rund 500.000 Mitarbeitern ist die deutsche chemische Industrie der drittgrößte Chemieproduzent der Welt. Aber Chemie ist nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sondern wirkt in alle Lebensbereiche. Davon zeugen die Exponate des Innovationstages: Ein Saugstoff aus Babywindeln für die Bauabdichtung zählt ebenso dazu wie innovative Flockungsmittel zur Abwasserklärung. Die Besucher können sich auch über Projekte von „Jugend forscht“ informieren, beispielsweise zur Energiegewinnung aus Hühnermist. Außerdem ist der Innovationstag Anlaufpunkt für den Chemie-Truck „Justus“, das rollende Info-Mobil und Chemie-Labor zum Mitmachen, das ein Jahr lang durch Deutschland tourt. Berliner Schüler sind eingeladen, bei Experimenten selbst Hand anzulegen, Quizrunden zu bestreiten und mit Experten zu diskutieren. Die Poster-Ausstellung „Der Kuss – Magie und Chemie“ über den menschlichen Körper als komplexe Chemiefabrik und populärwissenschaftliche Vorträge über die Faszination der „ganz alltäglichen Chemie“ runden das Begleitprogramm ab.

AiF-Präsident Johann Wilhelm Arntz bezeichnet die zehnjährige Entwicklung des Innovationstages als Erfolgsstory, in der sich Jahr für Jahr eine große Zahl von Unternehmern und Wissenschaftlern treffen, um Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und neue Projekte anzudenken. Auch mit Blick auf das Schwerpunktthema Chemie betont Arntz die große Anwendungsorientierung der FuE-Projekte. Sie erleichtert es gerade an einem solchen Tag, einer breiten Öffentlichkeit auch schwierige Sachverhalte zu vermitteln. Für das Jahr 2004 kündigt er nicht nur die Feier des 50-jährigen Jubiläums der AiF an, sondern auch seine Unterstützung des dann zu begehenden Jahres der Technik.

Dr. Ditmar Staffelt, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirt-schaft und Arbeit (BMWA), verweist auf die zahlreichen Impulse aus seinem Hause, die eine neue Dynamik im und für den Mittelstand auslösen sollen. Die Innovationsförderung des Bundes ist ein wichtiges Element der am 7. Mai vom BMWA vorgestellten Mittelstandsoffensive „pro mittelstand“. Die darin geplante Weiterentwicklung der mittelstandsorientierten Technologieförderung und die stärkere Fokussierung der Forschungsförderung auf innovative Wachstumsträger bezeichnet er als wichtige Eckpunkte des Aktionsplans zur Umsetzung der Initiative "Innovation und Zukunftstechnologien im Mittelstand". "Wir sind damit in einen Dialog eingetreten, den wir auf dem 10. Innovationstag fortsetzen wollen", so Staffelt.

Professor Joachim Treusch, Vorsitzender des Lenkungsausschusses von "Wissenschaft im Dialog", nennt den Innovationstag der AiF mit seinen zahlreichen Exponaten einen gelungenen Beitrag zum Austausch zwischen Wissenschaft und Öffent-lichkeit im Jahr der Chemie. Er dankt der AiF für ihr Engagement und freut sich über den Ideenreichtum, mit dem sich ihr Präsident bereits heute für das kommende Jahr der Technik einsetzt.

Silvia Behr | AiF
Weitere Informationen:
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: AiF BMWA Innovationstag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie