Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stockholm Water Week Agenda in August to Offer Future Perspectives

06.05.2003


Full Program for World Water Week and Symposium Now Available



The world’s water experts and stakeholders will assemble this August in Stockholm for sharp discussions about the planet’s most pressing water-related issues. The program for the 2003 World Water Week in Stockholm, August 10-16, and the 13th Stockholm Water Symposium, August 11-14, is now available at www.siwi.org/waterweek2003.

... mehr zu:
»WSSD


Experts in Stockholm will examine causes, effects and strategies for key global water-related issues. These include water and agricultural subsidies/trade barriers, climate variability, ecosystem protection, financing, integrated water resources management, pollution elimination, governance, poverty reduction, river basin management, transboundary issues, and "virtual" water.

The week also provides a forum to discuss the practical implementation of decisions reached and initiatives launched during the recent World Water Forum, World Summit on Sustainable Development (WSSD), and June 1-3 G8 Evian Summit, particularly in relation to the UN Millennium Development Goals and the WSSD water-related targets to halve by 2015 the proportion of the world’s population lacking safe drinking water and safe sanitation.

Practically speaking, solutions to many of the issues discussed during the recent global meetings will, in the future, be implemented locally, nationally, regionally or internationally at the river basin level. Thus, the 13th Stockholm Water Symposium takes this perspective with the theme of “Drainage Basin Security – Balancing Production, Trade and Water Use.” Expert speakers will include Ms. Mona El-Kady, chairperson of Egypt’s National Water Research Center, Dr. Peter Rogers of Harvard University, and Mr. Wang Shucheng, China’s Minister of Water Resources.

Stockholm’s role as a main annual global platform for continuing dialogue is enhanced in 2003 with meetings and seminars by the European Union, Global Water Partnership, International Flood Network, International Foundation for Science, Israel/Palestine Center for Research and Information, Swedish Water House, UNEP/Global International Waters Assessment and others.

Festivities during the week will include the presentation of the Stockholm Water Prize to Professor Peter A. Wilderer of the Technical University of Munich. The Stockholm Junior Water Prize, Stockholm Industry Water Award and Swedish Baltic Sea Water Award will also be presented.

Experts from academia, business, NGOs, international organisations, civil society, government, policy making, science, the water profession and elsewhere will participate in Stockholm.

SIWI - Independent, Leading-Edge Water Competence for Future-Oriented Action

The Stockholm International Water Institute (SIWI) is a policy think tank that contributes to international efforts to combat the world’s escalating water crisis. SIWI advocates future-oriented, knowledge-integrated water views in decision making, nationally and internationally, that lead to sustainable use of the world’s water resources and sustainable development of societies.

David Troub | SIWI
Weitere Informationen:
http://www.siwi.org/waterweek2003

Weitere Berichte zu: WSSD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt
23.01.2017 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award

23.01.2017 | Förderungen Preise

Innovationen besser messen

23.01.2017 | Förderungen Preise

Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie