Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DGIM Kongress 2003: Auf dem Weg vom Gen zum Rezept?

22.04.2003


Welche Möglichkeiten die Aufschlüsselung des menschlichen Erbgutes für die Prävention, Diagnostik und Therapie von Krankheiten bietet, ist Thema zweier Veranstaltungen, die im Rahmen des 109. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in Wiesbaden stattfinden.



Professor Dr. med. Klaus-Henning Usadel, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), nutzt den Kongress, um mit einzelnen Beiträgen den Bezug zwischen Human-Genom-Projekt und heutiger Medizin darzustellen. Die Erkenntnisse der Genforschung sind vor allem für das Verständnis vieler Volkskrankheiten hilfreich. So lassen sich die Ursachen von Bluthochdruck, Asthma, Allergien oder Diabetes besser verstehen und mittelfristig deren Behandlung verbessern.



Professor Dr. med. Stefan Schreiber wird unter dem Titel "Vom Gen zur Volkskrankheit - Ziel der klinischen Grundlagenforschung" über die aktuellen Forschungsaktivitäten in Deutschland berichten. In einem Symposium mit dem Titel "Gene und Medizin: Der Weg zur personalisierten Diagnostik und Therapie" wird Professor Dr. med. Thomas R. Weihrauch, Vorsitzender der Korporativen Mitglieder der DGIM, mit Experten darüber sprechen, wie sich durch die Genforschung die Behandlung von Patienten individualisieren lässt.

Terminhinweise:

Plenarvortrag: "Vom Gen zur Volkskrankheit - Ziel der klinischen Genomforschung"
Vorsitz: Professor Dr. med. Jürgen Meyer, Mainz
Montag, 28. April 2003; 12.15 bis 13.00 Uhr; Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden; Halle 1

Symposium: "Gene und Medizin: Der Weg zur personalisierten Diagnostik und Therapie"
Vorsitz: Professor Dr. med. Detlev Ganten, Berlin; Professor Dr. med. Thomas R. Weihrauch, Wuppertal
Dienstag, 29.April 2003; 8.30 bis 12.00 Uhr, Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden; Saal 2 B


Sollten Sie noch Fragen zum Programm haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. (Tel: 0711 89 31 115.) Falls Sie sich noch nicht akkreditiert haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an info@medizinkommunikation.org.


Ihr Kontakt für Rückfragen:

Sandra Gogel
Pressestelle DGIM
Rüdigerstraße 14
70469 Stuttgart
Tel: 0711 8931 115
FAX: 0711 8931 566

Sandra Gogel | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgim2003.de

Weitere Berichte zu: DGIM Diagnostik Genforschung Volkskrankheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie