Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MNU-Tagung in Frankfurt am Main

08.04.2003


Vom 13. bis 17. April 2003 findet der 94. MNU-Kongress an der Universität Frankfurt statt. Damit tagt der ’Deutsche Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V.’ (MNU) nach 40 Jahren erstmals wieder in Frankfurt. Etwa 1.000 Fachlehrer und -lehrerinnen der Fächer Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Astronomie und Informatik aus allen Schularten werden erwartet.

... mehr zu:
»MNU »Naturwissenschaft

Vor dem Hintergrund der im vergangenen Herbst veröffentlichten PISA-Studie stehen eine ganze Reihe aktueller Themen auf der Tagesordnung. Mit über 100 Vorträgen eröffnet sich dem Fachpublikum ein breites inhaltlich-informatives Spektrum - von aktuellem Fachwissen über didaktisch-methodische Anregungen bis hin zu Diskussionsforen zu aktuellen bildungspolitischen Themen. Im Rahmenprogramm werden Exkursionen angeboten; Verlage und Lehrmittelfirmen präsentieren in Ausstellungen ihre Produktpalette.

Die Schirmherrschaft des Kongresses, den die MNU gemeinsam mit dem Institut für Didaktik der Universität Frankfurt organisiert, hat die Hessische Kultusministerin Karin Wolff übernommen.


Die Tagung wird am Montag, den 14. April um 9 Uhr in Hörsaal VI des Hörsaalgebäudes auf dem Campus Bockenheim mit Grußworten eröffnet. Es sprechen Dr. Wolfgang Busch, Kanzler der Universität, Dr. Hartmut Müller-Kinet, Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, Stadtrat Peter Mensinger und Arnold a Campo, Vorsitzender des Fördervereins MNU.

Die Verleihung des Archimedes-Förderpreises für Physik, des Eduard-Strasburger-Preises für besondere Verdienste um den Biologieunterricht und des Wilhelm-Schickard-Förderpreises für Informatik bilden einen ersten Tagungshöhepunkt.

Der öffentliche Festvortrag um11 Uhr von Prof. Eckhard Klieme aus Frankfurt zum Thema ’Bildungsstandards als Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Schulsystem’ schließt die Eröffnung der Tagung ab.

Schon am gleichen Nachmittag findet um 16.30 Uhr im Hörsaal VI ein Öffentliches Diskussionsforum zum Thema ’Lehrerfortbildung heute’ statt. Die Vertreter unterschiedlicher wissenschaftlicher Fachverbände werden ihre Positionen zu den Anforderungen an eine zukunftsorientierte Lehrerfortbildung deutlich machen. Die Lehrerfortbildungszentren Chemie, die von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt werden, stellen sich in diesem Zusammenhang vor. Zu all diesen Veranstaltungen ist ausdrücklich eine breite Öffentlichkeit eingeladen.

Weitere Diskussionsforen befassen sich am Dienstag, den 15. April, 11 Uhr, mit dem Thema ’Begabtenförderung in Mathematik und den Naturwissenschaften’ und am Mittwoch, den 16. April, um 11 Uhr mit den MNU-Empfehlungen: ’Computereinsatz in Mathematik und den Naturwissenschaften’.

’Bildungsstandards in Mathematik und den Naturwissenschaften’ sind das Thema eines Symposiums am Dienstag, 15. April um 14 Uhr. Hier werden die von der MNU erarbeiteten Bildungsstandards für die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer erstmals der Öffentlich- keit vorgestellt. "Unsere bundesweite Initiative wird wegweisend für die Entwicklung der spezifischen Landesstandards sein", prognostiziert Birgitta Krumm, Vorsitzende des für die Organisation zuständigen MNU-Ortsverbandes.

Kontakt:
Birgitta Krumm
Bornweidstr. 34, 60388 Frankfurt
Tel./Fax: 06109-32655
E-mail: BirgHKrumm@t-online.de

Dr. Ralf Breyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.mnu2003-frankfurt.de

Weitere Berichte zu: MNU Naturwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften