Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Antarktisforscher tagen in Freiburg

03.04.2003


Internationale Experten für Geodatenmanagement in der Antarktisforschung treffen sich vom 7. bis 11. April 2003 am Institut für Physische Geographie in Freiburg, um die Grundlagen für einen reibungslosen Austausch von Forschungs- und Umwelt-daten über die Antarktis zu schaffen.



Forschung und Umweltmanagement in der Antarktis sind fachübergreifend und vor allem international. Dies gilt von der Klimaforschung über biologische und geologische Untersuchungen bis hin zur Steuerung des immer weiter wachsenden Tourismus in der Antarktis. Ein Beispiel für den vielseitigen Bedarf von Daten sind Kenntnisse über Pinguinkolonien. Sie sind bei weitem nicht nur für die Biologen interessant. Sie sind auch für die Planung von umweltverträglichen Landgängen der Kreuzfahrttouristen unverzichtbar.

... mehr zu:
»Geodaten »SCAR


Fast alle Umweltdatensätze sind Geodaten, d.h. sie haben einen Raumbezug. Die unterschiedlichen Datensätze werden mit verschiedenen Verfahren, von verschiedenen Personen aus unterschiedlichen Ländern erfaßt und aufbereitet sowie mit unterschiedlichen Techniken gespeichert. Die Wissenschaftler suchen daher nach einem Verfahren, diese Daten unterschiedlichen Interessensgruppen zur Nutzung und Berücksichtigung zugänglich zu machen. Ziel der internationalen Forschergemeinde ist es auch, den Datenaustausch zu verbessern und die knappen Forschungsgelder ökonomischer einzusetzen.

Vom 7.-11. April treffen sich deshalb Spezialisten für Geodaten der Antarktis am Institut für Physische Geographie in Freiburg. Anlass ist der "SCAR International Antarctic GIS Workshop", der jetzt zum ersten mal in Europa stattfindet. Die Experten aus aller Welt treffen sich im Auftrag des Scientific Comittee on Antarctic Research (SCAR) im Breisgau, um Vereinbarungen zu treffen, die den Zugriff auf Meßdaten und Forschungsergebnisse aus der Antarktis über das Internet ermög-lichen. Das SCAR, das höchste internationale Gremium der Antartkisforschung, will so durch den Einsatz neuester Technologien die internationale Zusammenarbeit in der Antarktis fördern und erleichtern.


Kontakt:

Dr. Helmut Saurer
Albert-Ludwigs-Universität
Institut für Physische Geographie
Werderring 4
D-79085 Freiburg
Tel.: 0761/203-3537
Fax: 0761/203-3596
E-mail: helmut.saurer@geographie.uni-freiburg.de

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.geographie.uni-freiburg.de/ipg/aktuell/aktuell_top.php

Weitere Berichte zu: Geodaten SCAR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung