Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jahr der Chemie: Offizieller Start heute in Berlin

29.01.2003


Bundesweit bereits mehr als 300 Einzelveranstaltungen angemeldet



Heute am 29. Januar wird in Berlin offiziell seitens des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einem Presserundgang ab 18.00 Uhr durch den ersten Teil der Ausstellungstrilogie "Der Kuss: Magie und Chemie" das Jahr der Chemie 2003 eröffnet. Im Mittelpunkt der bis zum 9. Februar laufenden Ausstellung steht der Mensch. Unter dem Motto "Unser Körper, Gesundheit und Ernährung" rücken die täglich in uns ablaufenden chemischen Prozesse in das Bewusstein der Besucher (Unter den Linden 74). Das interaktive und multimediale Programm, an dessen Realisierung sich viele Berliner Forschungsinstitute beteiligten, wird im Anschluss in zwei weiteren Städten, voraussichtlich Leipzig und Stuttgart, zu sehen sein.

... mehr zu:
»Einzelveranstaltung »GDCh


Abseits der offiziellen Eröffnung ist das Jahr der Chemie bereits mit vielen Veranstaltungen bundesweit präsent. Mehr als 300 Einzelveranstaltungen sind zur Zeit im Internetkalender unter www.jahr-der-chemie.de veröffentlicht und genügen somit den vom Bundesministerium, der Initiative Wissenschaft im Dialog und den beteiligten Chemie-Organisationen aufgestellten Kriterien, die Wissenschaft Chemie in den Mittelpunkt eines mit der breiten Öffentlichkeit geführten Dialogs zu stellen. Die verantwortlichen Organisationen rechnen im gesamten Jahr der Chemie mit weit mehr als 1.000 Einzelveranstaltungen.

Besondere Höhepunkte sind die zur Zeit in vielen Städten im Bundesgebiet laufenden Auftaktveranstaltungen zum Jahr der Chemie. So heißt beispielsweise die federführend von der DECHEMA in Frankfurt organisierte Auftaktveranstaltung am 31. Januar "Chemistry Inside". Experimentalvorträge und Diskussionen laden die Besucher ein, über die Chancen einer modernen Chemie mit Experten zu diskutieren. Moderieren wird der bekannte Wissenschaftsjournalist Axel Fischer.

Vom BMBF wurde bereits zur Grünen Woche in Berlin der Chemie-Truck mit faszinierenden Experimenten für Jedermann gestartet. Dieser tourt das ganze Jahr durch das Bundesgebiet und ist eine besondere Attraktion in den Innenstädten. Von der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie wurde bereits mit dem 1. Januar die Aktuelle Wochenschau gestartet. Bei diesem Internet-Event wird jede Woche ein neues, aktuelles Forschungsthema online gut verdaubar für jedermann aufbereitet. Das Molekül der Woche und das tägliche Kalenderblatt, fachmännisch von den Jungchemikern der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) recherchiert, geben allen Interessierten einen Einblick in die Mannigfaltigkeit einer anscheinend schwer verständlichen Basiswissenschaft.

Weitere Informationen in täglich aktueller Form unter: www.jahr-der-chemie.de

PR-Unterstützung für Veranstalter, Ausstellung Chemie-Trilogie, Veranstaltungsorte, Inhalte: Media Consulta, Tel. 030 650 00 0.
Chemie-Truck, Inhalte, Veranstaltungsorte: Dr. Frank Wintgens, Media Consulta, Tel. 030 650 00 110, f.wintgens@media-consulta.com.
Presseverteiler: Markus Gaier, Media Consulta, Tel. 030 650 00 300, m.gaier@media-consulta.com.
Hilfe für potentielle Veranstalter, Vermittlung weiterführender Fachexperten zu chemischen Themen, Interviewpartner: Dr. Holger Bengs, Koordinator Jahr der Chemie, Tel. 069 79 17 356, h.bengs@jahr-der-chemie.de.
Die Aktuelle Wochenschau: http://www.bunsen.de/jdc/list.htm.
Molekül der Woche: Deike Banser (GDCh), deike.banser@pci.uni-hannover.de.
Kalenderblatt: Tanja Schaffer (GDCh), Tanja.Schaffer@chemie.uni-regensburg.de.
Jungchemikerforum der GDCh: http://www.gdch.de/jcf/index.htm.
Vortragsangebote von GDCh-Mitgliedern: http://www.gdch.de/aktuell/vortraege.pdf.


Dr. Holger Bengs | idw
Weitere Informationen:
http://www.jahr-der-chemie.de
http://www.gdch.de
http://www.bunsen.de/jdc/list.htm

Weitere Berichte zu: Einzelveranstaltung GDCh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie