Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Introgression from Genetically Modified Plants (GMP) into wild relatives and its consequences"

10.01.2003


Conference Announcement:


21-24 January 2003, Amsterdam
initiated by the European Science Foundation AIGM Program

... mehr zu:
»AIGM »ESF »GMP


organised by
Faculty of Science, University of Amsterdam, The Netherlands

Robert Koch Institute & University of Aachen, Germany

Venue: Aula, Free University Amsterdam

Prior to the start of the conference, there will be a press conference: Tuesday January 21, 13.00-14.30 , at the Main Building of the Vrije Universiteit, de Boelelaan 1105, Amsterdam (request for information attached below).


Will genes from genetically modified crop plants (GMPs) move into wild plants and what will be their environmental impact? The world’s leading scientists will meet at Amsterdam to address this question. At the invitation of this European Science Foundation programme some 40 leading international scientists working in the field of biosafety research will present and discuss the state of the art with respect to the possible consequences of the influx of genetic material from crops into wild relatives. The conference aims to summarize the current scientific knowledge on gene flow from GMPs and the ecological and evolutionary effects of the introgression of transgenes into wild species.

Gene flow - the escape of new attributes from crops to wild plants - is the main focus. "We know that gene flow will happen " says Dr. Hans den Nijs from the University of Amsterdam, who is one of the organizers on behalf of the ESF. "Gene flow is - after all - a basic component of evolutionary biology. We must learn to address the consequences of gene flow".

In 2002, worldwide genetically modified plants were grown on more than 58 Million ha, an area bigger than Germany, Netherlands, and Belgium together. Extensive biosafety research has been carried out in the EU and USA since the first field trial with plants in 1986. "The conference starts with an overview of how conventional crops have influenced their wild relatives through gene flow. This is a process, that hasn’t caused any public concern yet, and that can be used as a baseline comparison to genetically modified plants now" states Dr. Detlef Bartsch, the co-organizing research scientist from the University of Aachen, who is also working at a regulatory institution in the Robert Koch Institute, Berlin.

During the conference several in-dept discussions will take place in special workshops. Currently, more than 200 participants from science, plant breeding, governmental regulatory institution, and policymakers, involved in this field have registered for the meeting. Registration is still possible (http://www.science.uva.nl/research/ibed/Introgression/)

This conference is one of a series of meetings organized by the Assessment of the Impact of GM plants (AIGM ) programme of the European Science Foundation. Dr Jeremy Sweet ( NIAB, Cambridge, UK), coordinator of AIGM said "This programme has successfully brought together different scientists throughout Europe to study the Agronomic and Environmental Impact of GMOs. This conference discusses the findings of international research groups and also the conclusions of several workshops on this topic that have been conducted over the last four years of the programme. We are very grateful to the ESF and its member organizations for their continuing support."

For more detailed information see http://www.science.uva.nl/research/ibed/Introgression/


Contacts:

Detlef Bartsch (Robert Koch Institute, Berlin) BartschD@rki.de, Tel. +49-1888-754-3003
Hans den Nijs (University of Amsterdam): nijs@science.uva.nl, Tel. +31 20 5257660
Jeremy Sweet (NIAB, UK): jeremy.sweet@niab.com


Name / Organisation

I wish to participate at the press conference: Tuesday January 21, 13.00-14.00, at the Main Building of the Vrije Universiteit, de Boelelaan 1105, Amsterdam.

Please reserve/sent an information package set.


Please contact:

Conference Secretariat ESF GMO Introgression Conference
Lidy Groot Congress Events
P.O. Box 83005
1080 AA Amsterdam
The Netherlands
Tel.: +31 206793218
Fax: +31 206758236
E-mail: esf@lgce.nl

Heidrun Wothe | idw
Weitere Informationen:
http://www.science.uva.nl/research/ibed/Introgression/
http://www.rki.de

Weitere Berichte zu: AIGM ESF GMP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie