Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie sich Wissenschaft und Sciencefiction gegenseitig prägen

09.01.2003


Einladung zur Podiumsdiskussion am Dienstag, dem 14. Januar 2003, um 19 Uhr im Sprengel Museum Hannover. Eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung science + fiction. Der Eintritt ist frei.



Die VolkswagenStiftung und das Sprengel Museum Hannover zeigen seit dem 15. Dezember 2002 die Ausstellung "science + fiction - zwischen Nanowelt und globaler Kultur". Zur zweiten ausstellungsbegleitenden Podiumsdiskussion "Die Enterprise-Generation. Wie sich Wissenschaft und Sciencefiction prägen" am Dienstag, dem 14. Januar 2003, 19 Uhr, möchten wir Sie herzlich ins Sprengel Museum einladen. Bitte machen Sie auch auf diesen Termin aufmerksam. Veranstaltungsort: Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz, 30169 Hannover.

... mehr zu:
»Schlingensief »Sciencefiction


Der Warp-Antrieb und das Beamen: Beide Star-Trek-Erfindungen sind als Begriff und Konzept längst in der Wissenschaftswelt angekommen. Denn die Begeisterung vieler "Trekkies" hat nicht zuletzt dazu geführt, dass jene - inzwischen selbst Wissenschaftler oder Ingenieure - solche Fiktionen zu ihren Leitgedanken machten. Darf man entsprechend folgern, dass Sciencefiction die Methode ist, neue wissenschaftliche Ideen und Sachverhalte ins öffentliche Bewusstsein zu transportieren? Und denkt man hier weiter, wäre dann gleichermaßen eine Art "negativer" Sciencefiction zu befürworten, um die Risiken neuer Entwicklungen drastisch zu veranschaulichen - wie es etwa Michael Crichton in seinem aktuellen Nanotechnologie-Roman "Beute (Prey)" tut? Oder werden so nur unnötig Ängste geschürt?

Es diskutieren:

Prof. Dr. Peter Weingart, Soziologe, Direktor des Instituts für Wissenschafts- und Technikforschung, Universität Bielefeld

Dr. Karlheinz Steinmüller, Physiker, Sciencefiction-Autor, wissenschaftlicher Direktor der Z_punkt GmbH. Büro für Zukunftsgestaltung, Essen und Berlin

Prof. Dr. Thomas Beth, Informatiker, Direktor des Europäischen Instituts für Systemsicherheit, Universität Karlsruhe

Moderation: Prof. Dr. Ulrich Krempel, Direktor des Sprengel Museums Hannover


Bitte vormerken:

Was dürfen Wissenschaft und Kunst? Über den Diskurs der Abgrenzung.
Dienstag, 18. Februar 2003, 19 Uhr, Sprengel Museum Hannover

Gunther von Hagens obduziert öffentlich, Christoph Schlingensief stellt Rechtsradikale auf die Bühne. Aufklärung, Provokation, Straftat?

Was dürfen Wissenschaft und Kunst? Über die Grenzen diskutieren:

Prof. Dr. Gunther von Hagens, Plastinator der Ausstellung "Körperwelten"

Prof. Dr. Oskar Negt, Soziologe und Kulturkritiker

Dr. Martin Roth, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Christoph Schlingensief, Regisseur und Aktionskünstler

Moderation: Prof. Dr. Ulrich Krempel, Direktor des Sprengel Museums Hannover

Dr. Christian Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.volkswagenstiftung.de/presse-news/presse03/09012003.htm
http://www.scienceandfiction.de

Weitere Berichte zu: Schlingensief Sciencefiction

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics