Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Kolloquium Kraftfahrzeug- und Verkehrstechnik

20.12.2002


Das nunmehr schon 8. Kolloquium Kraftfahrzeug- und Verkehrstechnik findet am Mittwoch, dem 15. Januar 2003, von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr an der Westsächsischen Hochschule Zwickau statt.



Im Hörsaal 1 auf dem Hochschulcampus Scheffelstraße 39 geben 12 Referenten mit ihren Vorträgen und anschließender Diskussion Einblicke in Forschungs- und Entwicklungsthemen der Fachgebiete Kraftfahrzeugtechnik, Kraftfahrzeugelektronik und Verkehrstechnik.



Die Referenten selbst sind einerseits Absolventen des Jahrganges 2002 aus den Studiengängen Kraftfahrzeugtechnik, Kraftfahrzeugelektronik und Verkehrssystemtechnik, die nach 4-jährigem Studium die Hochschule gerade als dringend gesuchte Diplomingenieure verlassen haben. Sie stellen in ihren wissenschaftlichen Vorträgen die Ergebnisse ihrer Diplomarbeiten vor.

Die Diplomthemen zu aktuellen Entwicklungsproblemen der Branche wurden bei namhaften Kraftfahrzeugherstellern, ihren Zulieferern sowie in Unternehmen des Verkehrswesens bearbeitet.

Aber nicht nur "heurige Hasen" sind unter den Referenten, sondern auch junge Diplomingenieure, die nach ihrem Studium in Zwickau nun schon als "gestandene" Fachleute über ihre Praxiserfahrungen berichten.

Zuhörer in diesem Kolloquium sind vor allem die Studenten des 3. und 7. Semesters der genannten Studiengänge. Für sie gilt diese Veranstaltung als Orientierungshilfe für das weitere Studium bzw. für die anstehende Diplomphase.

Das Programm:

Mittwoch, 15.01.2003, Scheffelstraße, Hörsaal 1
Leitung: Prof. Dr.-Ing. E. Neubert

08:00 Uhr
Eröffnung
Prof. Dr.-Ing. habil. K.-F. Fischer, Rektor der WHZ

08:05 Uhr
Der Zylinderkopf in der virtuellen Grundmotorentwicklung
Dipl.-Ing. H. Neukirchner, IAV GmbH Chemnitz

08:30 Uhr
Stoffverteilung in Brennstoffzellen
Dipl.-Ing. D. Kramer, PSI, Villingen/CH, Prof. Dr.-Ing. H. Eichert

08:55 Uhr
Moderne Beschleunigungssensoren im Automobil - ein
Systemvergleich
Dipl.-Ing. M. Kleistner, Siemens VDO, Regensburg,
Prof. Dr. rer. nat. J. Grimm

09:20 Uhr
Verkehrsinformationssysteme - Potentiale und Anwendungen in
Wirtschaft und Verwaltung
Dipl.-Ing. M. Römhild, DaimlerChrysler AG, Stuttgart,
Prof. Dr.-Ing. Singer

09:45 Uhr
Pause

10:05 Uhr
Bereitstellung von Schienenfahrzeug-Pools im ÖPNV
Dipl.-Ing. J. Hirt, DE-Consult, Erfurt, Prof. Dr.-Ing. A. Schuster

10:30 Uhr
Planung eines DB-Cargo-Kombiwerks in Halle
Dipl.-Ing. C. Kreß, IPRO-Dresden, Prof. Dr.-Ing. E. Müller

10:55 Uhr
Wirkung des Parkleitsystems Dresden
Dipl.-Ing. B. Schönherr, Karajan Ingenieure,
Prof. Dr.-Ing. A. Schuster

11:20 Uhr
Vorausberechnung aufgeladener Ottomotoren
Dipl.-Ing. N. Elsner, IAV GmbH, Chemnitz, Dr.-Ing. S. Zwahr

11:45 Uhr
Mittagspause

12:45 Uhr
Konstruktion einer Stirnwand mit faserverstärkten Kunststoffen
Dipl.-Ing. S. Kober, Faurecia, Prof. Dr.-Ing. L. Nagel

13:10 Uhr
Sonderschutzfahrzeuge - ein Spezialgebiet des Kraftfahrzeugbaus
Dipl.-Ing. R. Gerschewski, Sachsenring Fahrzeugtechnik GmbH

13:35 Uhr
Kinematik und Bauraum von Vorderachsen
Dipl.-Ing. H. Schimmel, Fahrzeugentwicklung Sachsen GmbH

14:00 Uhr
Querschnittsaufgaben der Produktbeeinflussung im Kundendienst
Dipl.-Ing. S. Amelang, Consulting AB Schweden, Prof.-Dr.-Ing. Liskowsky

14:25 Uhr
Schlusswort


Kontakt:

Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)
Fachbereich Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik
Prof. Dr. Eberhard Neubert
Dr.-Friedrichs-Ring 2A, 08056 Zwickau
Tel.:0375 - 5363630/3631
Fax: 0375 - 5363390
E-mail: Eberhard.Neubert@fh-zwickau.de

Dr. Detlef Solondz | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-zwickau.de

Weitere Berichte zu: Diplomingenieure IAV Kraftfahrzeugtechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie