Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mädchenzukunftstag "Girl’sDay" soll Trendwende in der Berufsorientierung von Mädchen herbeiführen

19.12.2002


Am 8. Mai 2003 startet mit dem Girls’Day eine bundesweite Kampagne



Mit dem Girls’Day - Mädchenzukunftstag - startet in Deutschland am 8.Mai 2003 eine bundesweite Kampagne, die eine Trendwende in der Berufsorientierung von Mädchen herbeiführen soll. Unternehmen und Behörden, Forschungszentren und Fachhochschulen jeder Größenordnung sind dazu aufgerufen, 10- bis 15-jährigen Mädchen an diesem Tag die Türen zu öffnen, sie für technische und zukunftsorientierte Arbeitsplätze zu gewinnen und sie insbesondere mit weiblichen Führungskräften aus Technik, Wirtschaft und Verwaltung in Kontakt zu bringen.

... mehr zu:
»Mädchenzukunftstag


Laut Statistischem Bundesamt sind mehr als 50 Prozent der Schulabgängerinnen und -abgänger mit Hochschulreife und Real-schulabschluss weiblich und nur 35 Prozent der Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss sind Mädchen. Trotzdem entscheiden sich junge Frauen - überproportional häufig - für "frauentypische" Berufe oder Studienfächer, die bekanntlich oft schlechte Zukunftsaussichten und Aufstiegsmöglichkeiten bieten.

Andererseits fehlt den Betrieben gerade in technischen und anspruchsvollen Bereichen zunehmend der qualifizierte Nachwuchs. Im Alter von 11 bis 13 Jahre haben Mädchen ihre beruflichen Träume noch nicht verloren und besitzen ein solides und klares Selbstvertrauen. Je älter sie sind, desto mehr nehmen sie sich zurück.

Mit dem Girls’Day sollen die Mädchen in einer Phase erreicht werden, in der sie noch begeisterungsfähig sind für Berufe, die nicht "typisch weiblich" sind, und erkennen, welche Berufs- und Karrieremöglichkeiten es auszuschöpfen gilt. Sie sollen - vor allem in ihren technischen Fähigkeiten - gestärkt werden, mehr Selbstvertrauen in ihre eigenen Stärken erlangen und so verantwortungsvolle Berufe in ihre Lebensplanung mit einbeziehen.

Unternehmen, Beschäftigte und Eltern sind angesprochen, mit den Mädchen in den Dialog zu treten, über Berufsaussichten und Berufswahlverhalten zu sprechen und ihnen einen neuen Blick auf die Vielfalt der Berufe und Karrieremöglichkeiten zu öffnen. Durch die bundesweite Ausrichtung und das einheitliche Datum soll der Girls’Day eine bislang einmalige Breitenwirkung erzielen.


Informationen zu "Girl’sDay":

Kompetenzzentrum "Frauen für Naturwissenschaft und Technik"
Jana Buhr
Tel.: 03841 - 753460

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf | idw

Weitere Berichte zu: Mädchenzukunftstag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie