Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress "Zukunftssicherung im Gesundheitswesen"

03.12.2002


Was passiert mit den Reformvorschlägen 125 Tage nach der Wahl? - Visionen brauchen auch den politischen Willen zur Umsetzung - allemal nach Bundestagswahlen, die als ein Hauptthema die Reformbedürftigkeit des Gesundheitswesens diskutierten.



Der Kongress "Zukunftssicherung im Gesundheitswesen" wird der Frage nachgehen, was sich - vier Monate nach der Bundestagswahl - verändert hat? Zwei im Wahlkampf heiß diskutierte Fragestellungen werden kritisch hinterfragt: Die Zukunft der Versorgungsstrukturen sowie der zukünftige Stellenwert der Prävention in unserem Gesundheitswesen.



Am 24. und 25. Januar 2003 findet in Berlin zum zweiten Mal der Fachkongress "Zukunftssicherung im Gesundheitswesen" statt, der bereits im vergangenen Jahr über 350 Teilnehmer aus allen Bereichen des Gesundheitswesens zählte.

Zukunftssicherung im Gesundheitswesen - der Anspruch ist wieder hoch und garantiert konstruktive Diskussionen. Den Dialog über die Umsetzung von Reformen werden hochrangige Referenten aus Gesundheitspolitik, Wissenschaft und Industrie sowie Patientenvertreter führen.

Der Zeitpunkt des Kongresses ist günstig gewählt: Nach der Bundestagswahl müssen die gesundheits- und strukturpolitischen Reformen realisiert werden. Mit seinen Themeninhalten richtet sich der zweitägige Kongress an alle Zielgruppen im Gesundheitswesen, ob Politik, Krankenversicherungen, Krankenhäuser, Pharmazeutische Industrie, Ärzteschaft, Apothekerschaft, Pflege oder Vertreter der Patienten und Versicherten, alle werden vertreten sein. "Wer eine integrierte Versorgung will, braucht Transparenz, Kommunikation und Kooperation. Nötig sei in diesem Zusammenhang die Fortentwicklung eines echten Wettbewerbs. Die Reform des Risikostrukturausgleichs sei dazu ein Schritt in die richtige Richtung, denn sie diene dem Ziel einer besseren Versorgung chronisch Kranker. Die Stärkung der Hausärzte im System gehöre dazu ebenso wie die Weiterentwicklung der Prävention", forderte Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder schon auf dem ersten Kongress "Zukunftssicherung im Gesundheitswesen 2002".

Kontroverse Diskussionen zu brisanten Themen wie der Umsetzung von Disease Management Programmen einschließlich der Lösungen im Bereich Datenmanagement, der Aufbau von Versorgungsketten sowie die Auswirkungen des Vorschaltgesetzes sind hier zu erwarten. Ein weiteres Schwerpunktthema wird das Forum Prävention sein.

Am Nachmittag des zweiten Veranstaltungstages richtet sich der Kongress schwerpunktmäßig an die Studentenschaft aller medizinischer Fachrichtungen und verhilft zu einem Informationsaustausch zwischen Ärzteschaft, Politik und Wissenschaft. Unter Beteiligung des Ärztekammerpräsidenten Professor Jörg-Dietrich Hoppe werden die Diskussionsergebnisse des Kongresses aufgegriffen und die Ausgestaltung des zukünftigen Gesundheitswesens diskutiert.

"Der Kongress Zukunftssicherung im Gesundheitswesen bildet die Fortsetzung für einen regelmäßigen gesundheitspolitischen Dialog mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen", so Tillmann Lukosch, Geschäftsführer der Medvantis Medical Services GmbH. Die Veranstalter sind der Wiesbadener Gesundheitsdienstleister Medvantis und Merke Congress, Berlin. Merke Congress hat den Kongress "Umbau oder Abbau im Gesundheitswesen?" ins Leben gerufen und ist bekannt durch den Kongress "Via medici - Zukunftschancen für Mediziner". Die Medvantis Medical Services GmbH bietet medizinische Service-Dienstleistungen für private und gesetzliche Krankenversicherungen. Das Angebot umfasst neben Disease Management Programmen, Lösungen zum Datenmanagement und Telematikanwendungen unter anderem Programme zur Patienteninformation.

Ausführliche Informationen zu den Inhalten des Kongresses und Anmeldeformulare finden Sie unter: www.kongress-zukunftssicherung.de.

| Pressebüro Medvantis
Weitere Informationen:
http://www.medvantis.de

Weitere Berichte zu: Bundestagswahl Gesundheitswesen Krankenversicherung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics