Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Kolloquium: Der Weltraum als Labor

18.11.2002


An vier Terminen des 18. Weltraumphysikalischen Kolloquiums "Der Weltraum als Labor" berichten Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen über Ergebnisse aktueller Weltraummissionen und zukünftige Entwicklungen in der Erforschung des Alls. In der Vortragsreihe geht es u. a. um das Weltraumwetter, die Kometenmission "Rosetta" und die Suche nach außerirdischem Leben.

... mehr zu:
»DLR »Kometenmission »Weltraumwetter

Auf der Suche nach außerirdischem Leben
Vom Weltraumwetter und Kometenmissionen
"Der Weltraum als Labor" - Weltraumphysikalisches Kolloquium


An vier Terminen des 18. Weltraumphysikalischen Kolloquiums "Der Weltraum als Labor" berichten Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen über Ergebnisse aktueller Weltraummissionen und zukünftige Entwicklungen in der Erforschung des Alls. Die Vortragsreihe wird organisiert von der Fakultät für Physik und Astronomie der RUB und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR, Köln) in Zusammenarbeit mit Unikontakt - Kontaktstelle Universität/Wirtschaft.

Achtjährige Raummission

Im Januar 2003 startet die Kometenmission "Rosetta". Vom Weltraumbahnhof Kourou aus tritt die Raumsonde Rosetta eine achtjährige Reise zum Kometen Wirtanen an, um 2012 eine Sonde zur Landung auf dem Kometenkern abzusetzen. Von den Ergebnissen der wissenschaftlichen Untersuchungen aus der Umlaufbahn und auf der Oberfläche erwarten sich die Wissenschaftler ein neues Verständnis der Entstehungsgeschichte unseres Planetensystems. Dr. Rita Schulz, Projektwissenschaftlerin für die Kometenmission "Rosetta", und Prof. Dr. Berndt Feuerbacher, unter dessen Leitung die Landesonde für die Rosetta-Mission von einem europäischen wissenschaftlichen Konsortium entworfen wurde, berichten über die geplante Mission und die Landung der Raumsonde auf dem Kometen.

Magnetosphären und Weltraumwetter

Vier identische Satelliten untersuchten seit Sommer 2000 die Wechselwirkung zwischen Sonne und Erde, insbesondere die Magnetosphäre, welche einen effizienten Schutzschild für unsere Erde bildet gegenüber Partikeln und Strahlung aus dem Weltraum. Wissenschaftler haben durch die Cluster-Mission überraschende Erkenntnisse gewonnen, von denen Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier auf seiner Veranstaltung "Über Magnetosphären, Weltraumwetter und CLUSTER-Satelliten" berichtet.

Außerirdisches Leben

Die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars war bisher vergeblich, zukünftige Mars-Missionen der ESA werden jedoch neuartige Untersuchungsmethoden einsetzen. Wasser, die Grundlage für organisches Leben, ist im Weltall weit verbreitet. Neue Untersuchungen zur Überlebensfähigkeit von Mikroorganismen im Weltraum zeigen unerwartete Ergebnisse. Dr. Gerda Horneck, Hauptexperimentatorin zahlreicher strahlen- und exobiologischer Weltraumexperimente, zeichnet ein neues Bild über das Leben außerhalb der Erde.

Termine

Donnerstag, 21. November 2002, 16.00 Uhr, Dr. Rita Schulz (Europäische Weltraumagentur ESA): "Rosetta - Mission zum Kometen Wirtanen"
Donnerstag, 28. November 2002, 16.00 Uhr, Prof. Dr. Berndt Feuerbacher (DLR Köln und RUB): "Rosetta - Landung auf einem Kometen"
Donnerstag, 05. Dezember 2003, 16.00 Uhr, Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier (Institut für Geophysik und Meteorologie Universität Braunschweig): 2 Über Magnetosphären, Weltraumwetter und die CLUSTER-Satelliten"
Donnerstag, 12. Dezember 2002, 16.00 Uhr, Dr. Gerda Horneck (Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin DLR Köln): "Leben außerhalb der Erde"
Die Vorträge finden jeweils im Hörsaalzentrum Ost, HZO 50, statt.

Prof. Dr. Berndt Feuerbacher
Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150, 44780 Bochum
Tel.: 0234-700-3445

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Köln
Tel.: 02203-601-2176
Fax: 02203-61768

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Berichte zu: DLR Kometenmission Weltraumwetter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik