Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strukturwandel und neue Energien: Der erste Deutsche Wasserstoff-Energietag startet auf Zeche Zollverein

04.11.2002


Vom 12. bis 14. November 2002 findet "auf" Zeche Zollverein in Essen erstmals der Deutsche Wasserstoff-Energietag statt.



Hochrangige Vertreter aus Forschung, Industrie und Politik diskutieren in der zum Veranstaltungskomplex umgebauten ehemaligen Kohleförderanlage über Technik, Infrastruktur und Märkte für die Wasserstofftechnik.



Rund 60 Vorträge präsentieren neueste Ergebnisse aus den Labors und bereits laufenden Projekten. Für Schüler und Studenten bietet das Programm ein eintägiges Grundlagenseminar. Der Energietag soll ein Expertenforum für den deutschen Beitrag zur internationalen Wasserstoff-Forschung etablieren. Veranstalter ist das Forum für Zukunftsenergien mit Sitz in Berlin in Kooperation mit der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement. Die Sponsoren RWE, GHW Gesellschaft für Hochleistungselektrolyseure zur Wasserstofferzeugung und REpower unterstützen die Konferenz.

"Nordrhein-Westfalen ist das Energieland Deutschlands, und Essen ist die Hauptstadt der deutschen Energiewirtschaft", so der ehemalige NRW-Ministerpräsident und jetzige Bundesminister Clement in seinem Geleitwort zur Veranstaltung. "Das Ruhrgebiet trug mit seinen Kohlevorkommen die Industrialisierung des Landes. Heute, da Energiepolitik immer mehr zu Technologiepolitik wird, gilt unser Interesse den Effizienztechnologien." Die Wahl des Zechengeländes als Veranstaltungsort unterstreicht den notwendigen Brückenschlag zwischen alten und neuen Energien.

Einblicke in die Praxis

Zum Auftakt des Deutschen Wasserstoff-Energietags führt ein Exkursionsprogramm zu Standorten in der Region, an denen Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik eingesetzt wird. Auf dem Fahrplan stehen: die Wasserstoff-Abfüllstation von Air Liquide in Marl, die Produktionsanlage für Druckgasspeicher von Dynetek in Ratingen, das Projekt "Blauer Turm" zur Wasserstoffherstellung aus Biomasse von Dr. Mühlen in Herten, der RWE-Brennstoffzellenpavillon am "Meteorit" in Essen und das Brennstoffzellen-Blockheizkraftwerk des Fraunhofer-Instituts in Oberhausen.

Highlight: After Dinner Talks

Ein weiteres Highlight des Eröffnungstages ist der Gala-Empfang für alle Konferenzteilnehmer in der ehemaligen Kompressorenhalle. Als After-Dinner-Redner konnten RWE-Vorstand Manfred Remmel und der Kopf des California Air Resources Board, Dr. Alan Lloyd, gewonnen werden. Remmel gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Technik aus Sicht eines führenden Energieversorgers, Lloyd stellt Programme und Zielsetzungen des Wasserstoff-Vorreiters Kalifornien vor.

Panorama der Wasserstofftechnik

Am 13. und 14. November gehen die Experten ins Detail. Von der Wasserstofferzeugung aus fossilen und regenerativen Quellen über den sicheren Umgang mit dem Energieträger bis zu seiner Akzeptanz durch den Verbraucher zeigt der Deutsche Wasserstoff-Energietag ein umfassendes Bild der Technik, ihrer Chancen und Geschäftsfelder. Auch die Brennstoffzelle, prominentester Wandler der im Wasserstoff gebannten Energie, kommt nicht zu kurz. Das Programm informiert über Herstellung und Materialien ebenso wie über den Einsatz in der Versorgungs- und Antriebstechnik und Erfahrungen aus Pilotprojekten. Krönender Abschluß des ersten Deutschen Wasserstoff-Energietags ist die Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Forschung und Wirtschaft. Hier geht es darum, wie das bisher in der Wasserstofftechnik Erreichte möglichst bald möglichst Vielen zugute kommen kann.

| Wasserstoff-Energietag
Weitere Informationen:
http://www.dh2e.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik