Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschafts-Pressekonferenz Berlin

31.10.2002


Kunststück Innovation – Wie wird Deutschland wieder wettbewerbsfähig?



Prof. Hans-Jörg Bullinger, neuer Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, kommt am 5. November zur Wissenschafts-Pressekonferenz nach Berlin, um über die Bedeutung von Innovationen für den Standort Deutschland zu sprechen. Anhaltende Wirtschaftskrise und beschleunigter Strukturwandel machen uns täglich schmerzlich bewußt: noch nie waren Innovationen so wertvoll wie heute.



Doch warum tun wir uns so schwer mit der Erneuerung: Sind wir zu satt, zu träge, zu unbeweglich geworden? Sind wir in eine Institutionenmatrix verstrickt, die jeden kleinen Aufbruch blockiert? Brauchen wir ein schockartiges Erlebnis, um aufzuwachen? Reicht das katastrophale Abschneiden in fast allen internationalen Vergleichen nicht aus?

Ein starkes und vitales Innovationssystem ist der Schlüssel für den Erfolg in globalen Märkten. Eine Exportnation wie Deutschland kann nur Beschäftigung und Wohlstand sichern, wenn ihre Produkte auf den Weltmärkten konkurrenzfähig sind. Der Preiswettbewerb mit Ländern wie Singapur, Korea, Taiwan oder Ungarn ist nicht zu gewinnen. Da bleibt nur eine Alternative: Ständig neue, bessere Produkte in den Markt einzuführen. »Vorsprung durch Technik« erreicht man nicht durch ein bloßes Hinterherrennen, sondern durch Überholen auf neuen Wegen.

Doch Innovationsprozesse sind zäh, langwierig und riskant. Einfallsreichtum genügt nicht, entscheidender ist das rasche und konsequente Umsetzen in marktfähige Produkte. Wenn eine Innovation glückt, erscheint das häufig als »Kunststück«. »Es ist aber eine Kunst, die man erlernen kann«, gibt der Technologiemanager Bullinger zu bedenken. Wenn sich Phantasie mit Mut und Können verbindet, gelingt es, Neues in die Welt zu bringen.

Prof. Hans-Jörg Bullinger hat gemeinsam mit Prof. Hans-Jürgen Warnecke das Buch »Kunststück Innovation – Praxisbeispiele aus der Fraunhofer-Gesellschaft« herausgegeben. In dieser Neuerscheinung geben international anerkannte Experten der Fraunhofer-Gesellschaft einen Einblick in ein breites Spektrum unterschiedlicher Innovationsprozesse. Sie zeigen, wie vielfältig und intensiv angewandte Forschung als Motor für Innovationen und Technologietransfer zur Stärkung des Standorts wirkt. Alle Teilnehmer der Pressekonferenz erhalten ein Exemplar des aktuellen Buches.

Der Innovationsdruck wird immer höher, die Fragen werden immer drängender: Sind wir nicht mehr kreativ genug? Oder fehlt der Mut Neues zu wagen? Warum verschwinden so viele Erfindungen in den Archiven der Patentämter? Was zeichnet erfolgreiche Innovatoren aus? Kann man Innovationen systematisch entwickeln? Wie erzeugt man eine Innovationskultur? Prof. Bullinger wird versuchen, Wege aus der Innovationskrise aufzuzeigen.

Dienstag, 5. November 2002, 13.30 – 14.30 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22 / 23, 10117 Berlin, Konferenzraum 1, 1. Stock

Bitte melden Sie sich per Fax oder E-mail an, damit wir besser planen können. Wenn Sie Material- oder Interviewwünsche haben, rufen Sie uns einfach an: Telefon: 089-1205-533, Fax: -713, E-mail: presse@zv.fraunhofer.de

|

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie