Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPSI: Auf dem Weg zum intelligenteren Internet

21.10.2002


Workshop der Deutschen Bibliothek am 21. und 22. Oktober in Frankfurt. Metadaten als Bausteine des Semantic Web.



Suchen im Internet - die sprichwörtliche "Nadel im Heuhaufen" war harmlos dagegen, zumindest, was den Aspekt des Findens betrifft. Allein mit besseren Suchmaschinen, meinen die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Publikations- und Informationssysteme in Darmstadt, ist eine grundsätzliche Verbesserung nicht zu schaffen.

... mehr zu:
»Metadaten


"Unsere ehrgeizige Vision von der nächsten Generation des World Wide Web (WWW) ist es, durch semantische Anreicherung von Information eine neue Qualität in der Bereitstellung von Inhalten und Diensten zu erreichen und vollständig neue Anwendungsmöglichkeiten für das Web zu eröffnen", berichtet Dipl.-Informatikerin Claudia Niederée, Forscherin am IPSI.

Niederée wird in einem Vortrag am 22. Oktober, 9 Uhr in der Deutschen Bibliothek in Frankfurt am Main (www.ddb.de) im Rahmen eines Metadaten-Workshops den gegenwärtigen Stand der Entwicklung beleuchten. "Wichtige Ziele der Entwicklung des Semantic Web sind die verbesserte Unterstützung der Kooperation zwischen Menschen und Computern und die intelligente Assistenz bei der Durchführung von Aufgaben in kooperativen, verteilten Informationsumgebungen", lässt Niederée vorab wissen.

Der Schlüssel zur Erreichung dieser Ziele sei die Anreicherung von Daten im Web mit Metadaten, welche diese Daten in einen semantischen Kontext einbetten. Diese Kontextinformation kann durch Software-Anwendungen interpretiert und zur Informationsfilterung, Verfeinerung von Anfragen und zur Bereitstellung intelligenter Assistenz z.B. bei Aufgaben wie der individuellen Planung der nächsten Urlaubsreise unter Berücksichtigung von Zeitplanung, Präferenzen, Geldbeutel, etc. verwendet werden. Eine große Herausforderung stelle dabei die geeignete Modellierung und Beschreibung des Kontexts dar. Diese müsse eine automatische, globale Interpretation ermöglichen, ohne dass auf ein allgemeingültiges semantisches Beschreibungsschema zurückgegriffen werden kann. Die Vereinbarung eines solchen allgemeingültigen Schemas sei in einem derart umfangreichen, heterogenen und autonomen Rahmen, wie ihn das WWW darstellt, nicht möglich.

Der Vortrag in der Deutschen Bibliothek wird die Verwendung von Metadaten zur Kontextdefinition im Semantic Web diskutieren und soll einen Überblick über die zugrunde liegenden Technologien und Standards, die aktuell zur Realisierung des Semantic Web entwickelt werden (RDF, XML, OWL, etc.), geben.

Niederée gehört zum Forschungsbereich "Delite" (Virtuelle Informations- und Wissensumgebungen) des Fraunhofer-IPSI, das unter seinem Leiter Prof. Erich Neuhold seit langem in Fragen des "Semantic Web" forscht.

Firmenkontakt:
Prof. Dr. Matthias Hemmje
Leiter des Forschungsbereiches "Delite"
Fraunhofer IPSI
Dolivostr. 15
D-64293 Darmstadt
Tel 06151-869-844
Fax 06151-869- 6844
E-mail: hemmje@ipsi.fhg.de

Auskünfte zur Teilnahme am Metadaten-Workshop:
Berthold Weiß, Deutsche Bibliothek
Tel. +49-69-15251404
E-mail: weissb@dbf.ddb.de

Michael Kip | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipsi.fhg.de
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://ipsi.fhg.de/delite/DeliteWeb_FhG/German/index.htm

Weitere Berichte zu: Metadaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik