Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPSI: Auf dem Weg zum intelligenteren Internet

21.10.2002


Workshop der Deutschen Bibliothek am 21. und 22. Oktober in Frankfurt. Metadaten als Bausteine des Semantic Web.



Suchen im Internet - die sprichwörtliche "Nadel im Heuhaufen" war harmlos dagegen, zumindest, was den Aspekt des Findens betrifft. Allein mit besseren Suchmaschinen, meinen die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Publikations- und Informationssysteme in Darmstadt, ist eine grundsätzliche Verbesserung nicht zu schaffen.

... mehr zu:
»Metadaten


"Unsere ehrgeizige Vision von der nächsten Generation des World Wide Web (WWW) ist es, durch semantische Anreicherung von Information eine neue Qualität in der Bereitstellung von Inhalten und Diensten zu erreichen und vollständig neue Anwendungsmöglichkeiten für das Web zu eröffnen", berichtet Dipl.-Informatikerin Claudia Niederée, Forscherin am IPSI.

Niederée wird in einem Vortrag am 22. Oktober, 9 Uhr in der Deutschen Bibliothek in Frankfurt am Main (www.ddb.de) im Rahmen eines Metadaten-Workshops den gegenwärtigen Stand der Entwicklung beleuchten. "Wichtige Ziele der Entwicklung des Semantic Web sind die verbesserte Unterstützung der Kooperation zwischen Menschen und Computern und die intelligente Assistenz bei der Durchführung von Aufgaben in kooperativen, verteilten Informationsumgebungen", lässt Niederée vorab wissen.

Der Schlüssel zur Erreichung dieser Ziele sei die Anreicherung von Daten im Web mit Metadaten, welche diese Daten in einen semantischen Kontext einbetten. Diese Kontextinformation kann durch Software-Anwendungen interpretiert und zur Informationsfilterung, Verfeinerung von Anfragen und zur Bereitstellung intelligenter Assistenz z.B. bei Aufgaben wie der individuellen Planung der nächsten Urlaubsreise unter Berücksichtigung von Zeitplanung, Präferenzen, Geldbeutel, etc. verwendet werden. Eine große Herausforderung stelle dabei die geeignete Modellierung und Beschreibung des Kontexts dar. Diese müsse eine automatische, globale Interpretation ermöglichen, ohne dass auf ein allgemeingültiges semantisches Beschreibungsschema zurückgegriffen werden kann. Die Vereinbarung eines solchen allgemeingültigen Schemas sei in einem derart umfangreichen, heterogenen und autonomen Rahmen, wie ihn das WWW darstellt, nicht möglich.

Der Vortrag in der Deutschen Bibliothek wird die Verwendung von Metadaten zur Kontextdefinition im Semantic Web diskutieren und soll einen Überblick über die zugrunde liegenden Technologien und Standards, die aktuell zur Realisierung des Semantic Web entwickelt werden (RDF, XML, OWL, etc.), geben.

Niederée gehört zum Forschungsbereich "Delite" (Virtuelle Informations- und Wissensumgebungen) des Fraunhofer-IPSI, das unter seinem Leiter Prof. Erich Neuhold seit langem in Fragen des "Semantic Web" forscht.

Firmenkontakt:
Prof. Dr. Matthias Hemmje
Leiter des Forschungsbereiches "Delite"
Fraunhofer IPSI
Dolivostr. 15
D-64293 Darmstadt
Tel 06151-869-844
Fax 06151-869- 6844
E-mail: hemmje@ipsi.fhg.de

Auskünfte zur Teilnahme am Metadaten-Workshop:
Berthold Weiß, Deutsche Bibliothek
Tel. +49-69-15251404
E-mail: weissb@dbf.ddb.de

Michael Kip | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipsi.fhg.de
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://ipsi.fhg.de/delite/DeliteWeb_FhG/German/index.htm

Weitere Berichte zu: Metadaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik