Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsplatz Büro und seine Katastrophen

11.09.2002


Trotz vorhandener Gestaltungsgüte kann bei mangelnden Fähigkeiten zur Selbstorganisation der "Arbeitsplatz Büro" seine eigenen Katastrophen zeigen: Ausgehend von physischen oder psychischen Disbalancen, wie Stress bei gleichzeitiger Bewegungsarmut, können sie zu Symptomen führen, die von Rückenschmerzen bis zu psychosomatisch bedingten Erkrankungen reichen.

Diesen Problemen widmet sich die diesjährige Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) "Ergonomie, moderne Bürokonzepte und Prävention" am 26. und 27.9. an der TU Ilmenau. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von den Fachgebieten Arbeitswissenschaft (Prof. Peter Kurtz) und Lichttechnik (Prof. Dietrich Gall) der Fakultät für Maschinenbau.

Im Zentrum stehen die Ergonomie und Prävention für moderne Arbeitsformen. Dabei orientiert die Tagung auf ein notwendiges Spektrum anwendungsorientierter Maßnahmen und Hilfsmittel, mit denen die physischen und psychischen Belastungen der Mitarbeiter in flexiblen Organisationsformen in erträglichen Grenzen zu halten sind.
Die enge Kopplung der menschlichen Arbeit an Informations- und Kommunikations-Technologien eröffnet enorme Reserven zur Leistungssteigerung und ermöglicht Arbeitsweisen mit einem hohem Maß an Flexibilität und Mobilität.


Diese enge Verbindung erfordert für moderne Arbeitsformen ein Angleichen an flexible Nutzungskonzepte in Bezug auf äußere Gestaltungsgrößen (z.B. Fläche, Mobiliar, Beleuchtung) und innere "technisch-organisatorische" Gestaltungsgrößen (z.B. Arbeitsteilung, Ablaufgestaltung; Hard- und Software-Einsatz) einer Büroorganisation.
Dort allerdings, wo z.B. Laptop, Handy oder Personal Digital Assistent zum virtuellen persönlichen Büro mutieren, resultieren aus dem Trend zur Miniaturisierung und Multifunktionalität mobiler I&K- Techniken oftmals nutzer-unfreundliche Interaktionsformen.
Diese Zusammenhänge erklären die Spannweite der Vortragsreihen:

Reihe 1 Zukünftige Arbeit - Moderne Bürokonzepte


Reihe 2 Ergonomie für Informations- und Kommunikationstechnologien
Reihe 3 Prävention zur Wirbelsäulenbelastung
Reihe 4 Bewertung und Messung von Beleuchtungsparametern.

In die Konferenz mit internationaler Beteiligung aus Österreich, Schweiz und Polen ist eine Posterpräsentation und Ausstellung "Moderne Bürokonzepte" eingebunden.
Ein Programm-Beitrag "Design im Büro" (Prof. Schirmbeck) wird im Rahmen einer Exkursion an der Bauhaus-Universität Weimar organisiert.
Bereits am 25.09.2002 tagt der Arbeitskreis "Arbeitswissenschaft und Betriebspraxis", in dem sich Vertreter von Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft um Wege zur Umsetzung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in die betriebliche Praxis bemühen.

Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., 26.9. und 27.9.2002 an der TU Ilmenau. Tagungsort: Curiebau der TU Ilmenau, Weimarer Straße 25.
Eröffnung: Donnerstag, 26.9.2002, 9.00 Uhr, Hörsaal C 117, Curiebau, Weimarer Str. 25.
Pressegespräch: Donnerstag, 26.9.2002, 9.30 Uhr, Curiebau, Weimarer Str. 25, Seminarraum C 112.

Kontakt/Information:
TU Ilmenau, Fakultät für Maschinenbau
Fachgebiet Arbeitswissenschaft
Prof. Peter Kurtz
Dr.-Ing. Beate Schlütter
Tel. 03677-69 24 58/ 69 24 49
E-Mail: peter.kurtz@tu-ilmenau.de
 beate.schluetter@tu-ilmenau.de

Wilfried Nax M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.iwk2002.tu-ilmenau.de/conference.html

Weitere Berichte zu: Arbeitswissenschaft Bürokonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics