Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsplatz Büro und seine Katastrophen

11.09.2002


Trotz vorhandener Gestaltungsgüte kann bei mangelnden Fähigkeiten zur Selbstorganisation der "Arbeitsplatz Büro" seine eigenen Katastrophen zeigen: Ausgehend von physischen oder psychischen Disbalancen, wie Stress bei gleichzeitiger Bewegungsarmut, können sie zu Symptomen führen, die von Rückenschmerzen bis zu psychosomatisch bedingten Erkrankungen reichen.

Diesen Problemen widmet sich die diesjährige Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) "Ergonomie, moderne Bürokonzepte und Prävention" am 26. und 27.9. an der TU Ilmenau. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von den Fachgebieten Arbeitswissenschaft (Prof. Peter Kurtz) und Lichttechnik (Prof. Dietrich Gall) der Fakultät für Maschinenbau.

Im Zentrum stehen die Ergonomie und Prävention für moderne Arbeitsformen. Dabei orientiert die Tagung auf ein notwendiges Spektrum anwendungsorientierter Maßnahmen und Hilfsmittel, mit denen die physischen und psychischen Belastungen der Mitarbeiter in flexiblen Organisationsformen in erträglichen Grenzen zu halten sind.
Die enge Kopplung der menschlichen Arbeit an Informations- und Kommunikations-Technologien eröffnet enorme Reserven zur Leistungssteigerung und ermöglicht Arbeitsweisen mit einem hohem Maß an Flexibilität und Mobilität.


Diese enge Verbindung erfordert für moderne Arbeitsformen ein Angleichen an flexible Nutzungskonzepte in Bezug auf äußere Gestaltungsgrößen (z.B. Fläche, Mobiliar, Beleuchtung) und innere "technisch-organisatorische" Gestaltungsgrößen (z.B. Arbeitsteilung, Ablaufgestaltung; Hard- und Software-Einsatz) einer Büroorganisation.
Dort allerdings, wo z.B. Laptop, Handy oder Personal Digital Assistent zum virtuellen persönlichen Büro mutieren, resultieren aus dem Trend zur Miniaturisierung und Multifunktionalität mobiler I&K- Techniken oftmals nutzer-unfreundliche Interaktionsformen.
Diese Zusammenhänge erklären die Spannweite der Vortragsreihen:

Reihe 1 Zukünftige Arbeit - Moderne Bürokonzepte


Reihe 2 Ergonomie für Informations- und Kommunikationstechnologien
Reihe 3 Prävention zur Wirbelsäulenbelastung
Reihe 4 Bewertung und Messung von Beleuchtungsparametern.

In die Konferenz mit internationaler Beteiligung aus Österreich, Schweiz und Polen ist eine Posterpräsentation und Ausstellung "Moderne Bürokonzepte" eingebunden.
Ein Programm-Beitrag "Design im Büro" (Prof. Schirmbeck) wird im Rahmen einer Exkursion an der Bauhaus-Universität Weimar organisiert.
Bereits am 25.09.2002 tagt der Arbeitskreis "Arbeitswissenschaft und Betriebspraxis", in dem sich Vertreter von Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft um Wege zur Umsetzung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in die betriebliche Praxis bemühen.

Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., 26.9. und 27.9.2002 an der TU Ilmenau. Tagungsort: Curiebau der TU Ilmenau, Weimarer Straße 25.
Eröffnung: Donnerstag, 26.9.2002, 9.00 Uhr, Hörsaal C 117, Curiebau, Weimarer Str. 25.
Pressegespräch: Donnerstag, 26.9.2002, 9.30 Uhr, Curiebau, Weimarer Str. 25, Seminarraum C 112.

Kontakt/Information:
TU Ilmenau, Fakultät für Maschinenbau
Fachgebiet Arbeitswissenschaft
Prof. Peter Kurtz
Dr.-Ing. Beate Schlütter
Tel. 03677-69 24 58/ 69 24 49
E-Mail: peter.kurtz@tu-ilmenau.de
 beate.schluetter@tu-ilmenau.de

Wilfried Nax M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.iwk2002.tu-ilmenau.de/conference.html

Weitere Berichte zu: Arbeitswissenschaft Bürokonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung