Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum "eGovernment in Deutschland"

05.09.2002


Unter dem Motto "Von Praktikern für Praktiker" organisiert Fraunhofer IAO am 25. Oktober 2002 im Institutszentrum Stuttgart ein Forum zum Thema eGovernment. Im Fokus der Veranstaltung stehen derzeit existierende eGovernment-Lösungen unter dem Aspekt der Praxisrelevanz.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Landkarte derzeit existierender eGovernment-Lösungen unter dem Aspekt der Praxisrelevanz neu zu betrachten und gleichzeitig den Teilnehmern gangbare Wege zur Realisierung von eGovernment-Strategien aufzuzeigen.

Die nationalen und internationalen Veranstaltungskalender bieten zwischenzeitlich eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Thema eGovernment an. Jedoch fehlt diesen oft die praxisbezogene, realistische Einschätzung existierender Beispiele und Lösungen, die sich an den möglichen Rahmenbedingungen und erforderlichen Aus-
tauschprozessen zwischen Staat und Bürgern orientieren. Dazu gehört auch eine vom wirtschaftlichen Anwendungskontext - und weniger von der technischen Machbarkeit - geleitete Vision über zukünftige eGovernment-Services. Diese Defizite stehen im Mittelpunkt des Forums.

Die Veranstaltung bildet gleichzeitig den Rahmen für die offizielle Vorstellung des neu gegründeten Kompetenzzentrums eGovernment der Fraunhofer-Gesellschaft, ein Zusammenschluss von neun Instituten mit spezifischen Kompetenzen im Bereich eGovernment. Das Zentrum bündelt zukünftig die Angebote und Kompetenzen der FhG im Bereich eGovernment zu einem umfassenden Angebot an praxiserprobten eGovernment-Lösungen. Das Leistungsspektrum in angewandter Forschung und Beratung reicht von der Konzeptionierung von IT-Infrastrukturen über die Entwicklung innovativer Bürgerservices bis hin zur Nutzungsbewertung und Wirtschaftlichkeitsanalyse.

Zielgruppe des Forums sind politische und Management-Entscheider aus Legislative, Exekutive und Wirtschaft in Behörden, Verwaltungen, öffentlichen Ein-
richtungen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Betrieben; kurz alle, die derzeit vor der Herausforderung stehen, eGovernment-Projekte in ihrem Umfeld umzusetzen oder begonnene Projekte weiterzuführen. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro, die Anmeldung erfolgt über den unten angegebenen Kontakt.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Veit Botsch
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 39, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Veit.Botsch@iao.fhg.de

Dipl.Ing. (FH) Juliane Kumm | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/d/projekte/e-Government.hbs

Weitere Berichte zu: Praxisrelevanz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie