Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstofftag 2002: "Innovationen und Trends in der Werkstofftechnik"

07.08.2002


19. September 2002


14.00 - 18.00 Uhr
Schloss Bensberg, 51429 Bergisch Gladbach


Eintritt frei


Alle fachlich Interessierten, die breite Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich eingeladen! Anmeldungen und ausführliches Programm unter www.werkstofftag.de.

Fragen wie höhere Korrosions- und Verschleißbeständigkeit, umweltfreundlichere Beschichtungen, besonders kratzfeste Lacke, bruchfeste Keramiken oder schmutzabweisende Kunststoffoberflächen treiben die Werkstofftechnik voran. Täglich definieren innovative Entwicklungen die Grenzen des Machbaren neu. Auf diesem schnelllebigen und expandierenden Markt bringt NeMa zusammen, was zusammengehört.

Der Werkstofftag 2002 findet zum zweiten Mal in Folge statt und wird ausgerichtet von Technikern, Ingenieuren, Entwicklern - hier treffen sich die Experten der Werkstoffbranche, die schon heute mit den Technologien von morgen arbeiten. Namhafte Unternehmer bringen in öffentlichen Kurzvorträgen ihr Know-how auf den Punkt. Und zeigen in der Begleitausstellung konkrete Anwendungen. Zu den Gastrednern zählen u.a. Herr Dr. Jürgen Wesemann vom Ford Forschungszentrum Aachen, und Herr Rolf O. Karis, stellv. Chefredakteur vdi-nachrichten.

Nach der ersten Runde Kurzvorträge bietet die Kaffeepause am Nachmittag Gelegenheit, die Begleitausstellung zu besuchen. Dort kann man Kontakt zu den Unternehmern aufnehmen und sich deren Exponate anschauen. Zu sehen sein werden u.a. ein Motorrad mit Speziallackierung, der Prototyp einer Ariane-Brennkammer, dekorativ lackierte Handygehäuse, Skibindungshebel mit kratzfester Oberfläche, dekorative lackierte Platten für den Innenausbau, Kleinteile mit Oberflächenveredelung, keramische Bauteile aus Nanopulvern, Oberflächen mit Antibeschlag-Effekt, Antifingerprint, Korrosionsschutz, Textilimprägnierung, etc.

Zum Abschluss um ca. 18 Uhr findet die Verlosung zum Werkstofftag-Gewinnspiel unter allen Anwesenden statt, die sich zuvor schriftlich angemeldet haben. Der erste Preis ist ein Palm Organizer, der zweite ein Buch "Strategisches Marketing für Werkstoffe" und der dritte Preis ein kostenloses Werbebanner auf der NeMa-Website.

Die Organisatoren: NeMa e.V. - Interessengemeinschaft Neue Materialien

NeMa e.V. ist im Technologie-Park Bergisch Gladbach ansässig. Der Marketingverbund wurde 1998 gegründet und agiert als Bindeglied zwischen Anbietern und Interessenten von Werkstoffen. Innovative Anbieter aus den Fachbereichen Neue Werkstoffe, Oberflächentechnik, Analytik und Fertigungstechnik unterstützt NeMa aktiv bei der Sicherung und dem Ausbau ihrer Wettbewerbsposition in zunehmend internationalen Märkten. NeMa organisiert Messeauftritte und Kongresse, leistet Pressearbeit, gestaltet Internetseiten, und berät potentielle Nutzer von Neuen Materialien. NeMa wird unterstützt vom Technologieministerium Nordrhein-Westfalen, vom Rheinisch-Bergischen Kreis und von der Stadt Bergisch Gladbach. Nordrhein-Westfalens Entscheider setzen ganz gezielt auf den Ausbau der Schlüsseltechnologien in der Werkstofftechnik. Und das macht sich nicht nur für die rheinisch-bergische Region positiv bemerkbar. NeMa ist mittlerweile deutschlandweit und über die nationalen Grenzen hinaus vertreten. Inzwischen profitieren rund 70 Unternehmen und Forschungseinrichtungen von den NeMa-Dienstleistungen, angefangen beim innovativen Start-up bis hin zum etablierten Weltkonzern.

Wir würden uns über eine Vorankündigung der Veranstaltung und Ihren Besuch am Werkstofftag 2002 freuen.

Kontakt:


NeMa
Interessengemeinschaft Neue Materialien e.V.
Friedrich-Ebert-Straße
D-51429 Bergisch Gladbach


Vanessa Donnermeyer, Dipl.-Betriebsw. (FH)
NeMa-Organisation

Tel. +49 2204-843432
Fax +49 2204-843422
organisation@neuematerialien.de


Marion Ruffing, M.A.
NeMa-Presse

Tel.: +49 2204 843433
Fax: +49 2204 843423
presse@neuematerialien.de

Marion Ruffing | NeMa-Presse
Weitere Informationen:
http://www.neuematerialien.de
http://www.werkstofftag.de

Weitere Berichte zu: NeMa Werkstofftag Werkstofftechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie