Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Verfahren gegen Tierkrankheiten: Rund 700 Experten in Göttingen erwartet

02.08.2002


28. Konferenz der Internationalen Gesellschaft für Tiergenetik an der Georgia Augusta

... mehr zu:
»ISAG »Tiergenetik

Neue molekulargenetische Arbeitsmethoden und Analysetechniken in der Haustierzucht und Tiermedizin, die unter anderem zur Bekämpfung von BSE-Erkrankungen eingesetzt werden, stehen im Mittelpunkt einer Konferenz der International Society for Animal Genetics (ISAG) an der Georg-August-Universität Göttingen. Die 28. internationale Konferenz über Tiergenetik findet vom 11. bis 15. August 2002 statt und wird vom Institut für Tierzucht und Haustiergenetik sowie vom Tierärztlichen Institut der Universität ausgerichtet. Die Organisatoren, Prof. Dr. Dr. Bertram Brenig und Dr. Jan-Nikolaus Meyer, erwarten knapp 700 Wissenschaftler aus der ganzen Welt. 

"Der Kongress dient seit 1954 dem Informationsaustausch von Forschern auf dem Gebiet der Tiergenetik und Tierzucht - früher standen serologische und biochemische Arbeitsmethoden im Vordergrund, heute beschäftigen wir uns mit gentechnischen Verfahren", so Prof. Brenig, Direktor des Tierärztlichen Instituts. Prof. Brenig und Dr. Meyer zeichnen für die bisher größte ISAG-Konferenz verantwortlich. Der Kongress findet alle zwei Jahre statt und tagte 1984 schon einmal in Göttingen.


Die Hauptreferate werden von Experten aus Schweden, Frankreich, Singapore, Brasilien, USA, der Schweiz und Deutschland gehalten. Die Wissenschaftler beschäftigen sich mit gentechnischen Methoden wie beispielsweise genetischen Markern, dem Einsatz von Mikrosatelliten und der neuen SNP Technologie. Diese molekulargenetischen Tests dienen der Abstammungsüberprüfung und eindeutigen Bestimmung von Tieren und Tiergruppen. Die Suche nach leistungsregulierenden Genen und Veränderungen im Erbgut der Tiere, die Erkrankungen auslösen und die Fleischqualität beeinträchtigen können, sind weitere zentrale Themen.

Der Kongress zieht besonders viele junge Forscher an, betonen die Veranstalter. "Uns liegen bereits jetzt über 400 Anmeldungen für Posterpräsentationen vor, wobei die meisten im Schwerpunkt serologische, biochemische und genetische Marker liegen", so Dr. Meyer vom Institut für Tierzucht und Haustiergenetik. Die Veranstaltung wird am Montag, 12. August 2002, um 9 Uhr durch den Präsidenten der ISAG, Prof. Dr. Jim Womack, und den Dekan der Göttinger Agrarwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Hansjörg Abel, eröffnet. Der Präsident der Georg-August-Universität, Prof. Dr. Horst Kern, und Göttingens Bürgermeisterin Katharina Lankeit begrüßen die Teilnehmer offiziell am Montagabend.

Informationen sind im Internet abrufbar.

Kontaktadresse (bis 10. August 2002)
Dr. Jan-Nikolaus Meyer
Georg-August-Universität Göttingen
Agrarwissenschaftliche Fakultät
Institut für Tierzucht und Haustiergenetik
Albrecht-Thaer-Weg 3, 37075 Göttingen
Tel. (0551) 39-5616, Fax (0551) 39-5587
E-Mail: jmeyer@gwdg.de

Kontakt ab 11. August 2002 im Tagungsbüro
Tel. (0551) 39-9595, -9596, Fax (0551) 39-9597

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.gwdg.de/~bbrenig/ISAG2002.html

Weitere Berichte zu: ISAG Tiergenetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics