Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf dem Weg in die Informationsgesellschaft

17.06.2002


Neues Förderprogramm unterstützt clevere Ideen von kleinen und mittleren Unternehmern und Wirtschaftsakteuren

... mehr zu:
»Informationsgesellschaft »KMU

Das Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr NRW teilt mit: Das Internet optimal zu nutzen ist in der modernen Informationsgesellschaft ein großer Wettbewerbsvorteil – aber auch eine große Herausforderung für Unternehmer und andere Wirtschaftsakteure. Immer noch nutzen zu wenige kleine und mittlere Unternehmer und Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Kammern oder Verbände dieses Medium für digitale Geschäftsprozesse. Das zu ändern ist Ziel des von EU und Land getragenen neuen Innovationsprogramms NRW.

Das Programm fördert in zwei Maßnahmenbereichen innovative Projekte, die durch den Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologie eine Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft und die Schaffung von Arbeitsplätzen erwarten lassen: Mit dem ’Regionalen Wettbewerb’ werden hauptsächlich Ideen von Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaften sowie von Kammern und Verbänden unterstützt, die gemeinsam mit Unternehmen entwickelt wurden. Förderfähig sind zum Beispiel Kooperationsplattformen für kleine und mittlere Unternehmen im Internet oder die Erprobung regionaler E-Commerce-Angebote. Gefördert werden bis zu 60 Prozent der gesamten anrechenbaren Kosten in Ziel 2-Fördergebieten, max. 50 Prozent im übrigen NRW-Gebiet. Zu den Ziel 2- Fördergebieten des Landes gehören große Teile des Ruhrgebietes, Teile der Kreise Heinsberg, Unna, Wesel und des Ennepe-Ruhr-Kreises sowie Teile der Städte Hamm, Ahlen, Hagen und Krefeld.


Der zweite Maßnahmenbereich bezieht sich auf die strategische Nutzung der neuen Technologien in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Dabei können in der Regel bis zu 50 Prozent der anrechenbaren Kosten mitgetragen werden. Unterstützt werden unter anderem weiterbildende Veranstaltungen und Seminare sowie die Strategieentwicklung und –umsetzung. Dazu zählen etwa Projekte im elektronischen Beschaffungswesen und Vertrieb oder auch die Verbesserung der Teilnahme an elektronischen Ausschreibungen. Antragsberechtigt sind KMU aus den Ziel 2-Fördergebieten des Landes sowie Multiplikatoren wie Beratungseinrichtungen oder Verbände.

Die Projektideen können bis zum der 31. Oktober für den Regionalen Wettbewerb, bzw. bis zum 1. Juli und 30. September für die KMU-Maßnahme eingereicht werden.

’Mit diesem Programm möchten wir die Bedeutung der Informationsgesellschaft für die Regionalentwicklung stärker herausstellen und insbesondere die mittelständische Wirtschaft auf breiter Basis für eine Nutzung von Informations- und Kommunikations-Technologien und des Internets sensibilisieren’, erklärte Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold.

Ansprechpartner: Claudia Mühlenfeld, E-Mail: cm@zenit.de , Tel.: 0208/30004-33

| pressrelations.de
Weitere Informationen:
http://www.innovationsprogramm-nrw.de

Weitere Berichte zu: Informationsgesellschaft KMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik