Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Schulen überzeugen mit ihrer Geschäftsidee

11.06.2002


Gegen mehr als tausend Teilnehmer setzten sich neun Schüler zweier Münchner Teams als Bundessieger des Projektes business@school durch

Mit einer Überraschung endete gestern die Endausscheidung des Wettbewerbs business@school. Erstmals wurden aufgrund der hervorragenden Geschäftsideen zwei Bundessieger gekürt. "Easy-Check-In" des Münchner Nymphenburger Gymnasiums und "Nu Voice-Travel" des Gymnasiums Puchheim (Landkreis München) sind die beiden Bundessieger. Die"Easy Check-in"-Idee: Am Vorabend der Urlaubsreise werden die Koffer zu Hause abgeholt und der Check-In vorgenommen, so dass lästige Wartezeiten am Flughafen entfallen und die Urlaubsreise stressfrei beginnen kann. "Nu Voice Travel" will Jugendlichen die Erfahrungen von No Angels und BroSis möglich machen. Die Jungunternehmer geben jedem Interessenten für rund 650 ¤ die Möglichkeit, für ein Wochenende Popstar zu sein und eine eigene CD aufzunehmen. Professionelles Equipment, ein "Voice-Coach" genannter Gesangstrainer sowie ein komplettes Wochenendarrangement mit Star-Feeling (VIP-Car inbegriffen) bieten die Jungunternehmer als Paket an.

"Eine grandiose Idee!" schwärmt Dr. Antonella Mei-Pochtler, Geschäftsführerin The Boston Consulting Group, über "Nu Voice-Travel". Bei Easy-Check-In hat die namhafte Jury, u.a. Ford Deutschland Chef Rolf Zimmermann, Martine Dornier-Tiefenthaler, Dr. Hagen Noerenberg von der Bayer AG und Bürgermeisterin Angela Spizig neben der Originalität das gut durchkalkulierte Geschäftsmodell überzeugt. Auf Platz drei konnte sich "Fit & Tasty" aus der St. Lioba Schule, Bad Nauheim, mit der Idee eines Fast-Food-Restaurants für Fitnessbewusste durchsetzen.

Insgesamt haben dieses Jahr mehr als 1.000 Schüler aus 43 Schulen in Deutschland und Österreich an der erfolgreichen Initiative business@school der Boston Consulting Group teilgenommen. Die zehn besten Geschäftsideen, die sich in den vorangegangenen Wochen in Regionalwettbewerben qualifiziert hatten, wurden am Montag im Rahmen der Bundesausscheidung in Köln präsentiert. Die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs von business@school haben auf der gestrigen Abschlussveranstaltung mit ihrer Leistung bewiesen, dass es Auswege aus dem PISA-Dilemma gibt.

Im nächsten Schuljahr will die Initiative weiter wachsen: "50 Schulen haben sich für die nächste business@school-Runde qualifizieren können," freut sich Mei-Pochtler, die darin einen praktischen Beitrag zur Veränderung des Bildungswesens sieht: "Schule kann sich nur von innen heraus erneuern, die Initiative liefert dazu einen Beitrag. Gefragt sind Engagement, Teamarbeit, analytisches Denken und Fachkompetenz."

The Boston Consulting Group will mit business@school einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der deutschen Bildungslandschaft leisten. Über den Austausch zwischen Schulen und Unternehmen wird das Interesse und Verständnis von Schülern an Wirtschaft maßgeblich gefördert.

Die Initiative business@school wurde 1998 von der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) gegründet. 43 Gymnasien aus ganz Deutschland und Österreich qualifizierten sich im Schuljahr 2001/2002 für das Wirtschaftsprojekt. Mit business@school möchte BCG aktiv an den Schulen das wirtschaftliche Verständnis fördern. Schüler und Lehrer haben die Chance, durch die für business@school zusammengestellten Materialien, die Wettbewerbsaufgaben und die persönliche Betreuung durch Unternehmensberater, dieses Verständnis selbstständig und mit Spaß zu erweitern.

Dr. Babette Claas | ots

Weitere Berichte zu: Bundessieger Gymnasium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie