Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Schulen überzeugen mit ihrer Geschäftsidee

11.06.2002


Gegen mehr als tausend Teilnehmer setzten sich neun Schüler zweier Münchner Teams als Bundessieger des Projektes business@school durch

Mit einer Überraschung endete gestern die Endausscheidung des Wettbewerbs business@school. Erstmals wurden aufgrund der hervorragenden Geschäftsideen zwei Bundessieger gekürt. "Easy-Check-In" des Münchner Nymphenburger Gymnasiums und "Nu Voice-Travel" des Gymnasiums Puchheim (Landkreis München) sind die beiden Bundessieger. Die"Easy Check-in"-Idee: Am Vorabend der Urlaubsreise werden die Koffer zu Hause abgeholt und der Check-In vorgenommen, so dass lästige Wartezeiten am Flughafen entfallen und die Urlaubsreise stressfrei beginnen kann. "Nu Voice Travel" will Jugendlichen die Erfahrungen von No Angels und BroSis möglich machen. Die Jungunternehmer geben jedem Interessenten für rund 650 ¤ die Möglichkeit, für ein Wochenende Popstar zu sein und eine eigene CD aufzunehmen. Professionelles Equipment, ein "Voice-Coach" genannter Gesangstrainer sowie ein komplettes Wochenendarrangement mit Star-Feeling (VIP-Car inbegriffen) bieten die Jungunternehmer als Paket an.

"Eine grandiose Idee!" schwärmt Dr. Antonella Mei-Pochtler, Geschäftsführerin The Boston Consulting Group, über "Nu Voice-Travel". Bei Easy-Check-In hat die namhafte Jury, u.a. Ford Deutschland Chef Rolf Zimmermann, Martine Dornier-Tiefenthaler, Dr. Hagen Noerenberg von der Bayer AG und Bürgermeisterin Angela Spizig neben der Originalität das gut durchkalkulierte Geschäftsmodell überzeugt. Auf Platz drei konnte sich "Fit & Tasty" aus der St. Lioba Schule, Bad Nauheim, mit der Idee eines Fast-Food-Restaurants für Fitnessbewusste durchsetzen.

Insgesamt haben dieses Jahr mehr als 1.000 Schüler aus 43 Schulen in Deutschland und Österreich an der erfolgreichen Initiative business@school der Boston Consulting Group teilgenommen. Die zehn besten Geschäftsideen, die sich in den vorangegangenen Wochen in Regionalwettbewerben qualifiziert hatten, wurden am Montag im Rahmen der Bundesausscheidung in Köln präsentiert. Die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs von business@school haben auf der gestrigen Abschlussveranstaltung mit ihrer Leistung bewiesen, dass es Auswege aus dem PISA-Dilemma gibt.

Im nächsten Schuljahr will die Initiative weiter wachsen: "50 Schulen haben sich für die nächste business@school-Runde qualifizieren können," freut sich Mei-Pochtler, die darin einen praktischen Beitrag zur Veränderung des Bildungswesens sieht: "Schule kann sich nur von innen heraus erneuern, die Initiative liefert dazu einen Beitrag. Gefragt sind Engagement, Teamarbeit, analytisches Denken und Fachkompetenz."

The Boston Consulting Group will mit business@school einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der deutschen Bildungslandschaft leisten. Über den Austausch zwischen Schulen und Unternehmen wird das Interesse und Verständnis von Schülern an Wirtschaft maßgeblich gefördert.

Die Initiative business@school wurde 1998 von der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) gegründet. 43 Gymnasien aus ganz Deutschland und Österreich qualifizierten sich im Schuljahr 2001/2002 für das Wirtschaftsprojekt. Mit business@school möchte BCG aktiv an den Schulen das wirtschaftliche Verständnis fördern. Schüler und Lehrer haben die Chance, durch die für business@school zusammengestellten Materialien, die Wettbewerbsaufgaben und die persönliche Betreuung durch Unternehmensberater, dieses Verständnis selbstständig und mit Spaß zu erweitern.

Dr. Babette Claas | ots

Weitere Berichte zu: Bundessieger Gymnasium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise