Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erlebnistage Geowissenschaften / Vom Mittelpunkt der Erde bis ins Weltall

29.04.2002


Am 8. und 9. Juni veranstalten die Institute für Geowissenschaften, Geographie und Physik der Atmosphäre der Universität Mainz sowie das Max-Planck-Institut für Chemie einen Tag der offenen Tür. Im Rahmen des "Jahrs der Geowissenschaften 2002" werden die Institute ihre Lehr- und Forschungsaktivitäten einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen.



Wo liegen die Grenzen der Belastbarkeit unseres Planeten Erde? Wie wirken sich die Eingriffe des Menschen auf die natürlichen Gleichgewichte und Kreisläufe des "Systems Erde" aus? Bei der Beantwortung dieser Fragen kommt den Geowissenschaften besondere Bedeutung zu. Sind sie es doch, die - die Erde als Ganzes sehend - die grundlegenden Prozesse und die Wechselwirkungen im "System Erde" aufzuklären versuchen. Um den Dialog zwischen Öffentlichkeit und Geowissenschaften zu fördern, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und verschiedenen Forschungsorganisationen dieses Jahr zum "Jahr der Geowissenschaften 2002" ausgerufen. Ziel dieser Initiative ist es, die ganze Breite geowissenschaftlicher Forschung sichtbar zu machen, die Bedeutung und den Nutzen der Geowissenschaften zum besseren Verständnis unseres Planeten sowie für Fragen der Zukunftsvorsorge darzustellen.

... mehr zu:
»Erlebnistag »Geowissenschaft


Programm lädt zum Mitmachen ein

Im Rahmen des bundesweiten "Jahrs der Geowissenschaften 2002" öffnen die Institute für Geowissenschaften, Geographie und Physik der Atmosphäre der Universität Mainz sowie das Max-Planck-Institut für Chemie am 8. und 9. Juni ihre Türen für die interessierte Öffentlichkeit. Vom heißen Kern der Erde bis ins kalte Weltall spannt sich der Bogen wissenschaftlicher Aktivitäten der beteiligten Institute. Die Simulation der Bedingungen im Erdkern, geologische Prozesse im Erdinnern, die zu Vulkanausbrüchen und Erdbeben führen, die Geschichte der Gesteine und der Weltmeere, der Einfluss von Feuer und Wolken auf das Erdklima und interplanetare Vorgänge im Weltraum sind nur einige Forschungsgebiete der Mainzer Institute. Unter dem Motto "Erlebnistage Geowissenschaften in Mainz" erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm in Form von Führungen, allgemeinverständlichen Vorträgen, Posterausstellungen, Videopräsentationen sowie Vorführungen in den Laboratorien und Werkstätten. Schülerinnen und Schüler können sich darüber hinaus aus erster Hand über Projekttage, Praktika und Studiengänge in den Geowissenschaften informieren. Alle Wissbegierigen, ob Jung oder Alt, haben vielfältige Möglichkeiten zum Anschauen, Mitmachen, Ausprobieren und Fragen.

Weitere Informationen:

Max-Planck-Institut für Chemie, Öffentlichkeitsarbeit, Postfach 3060, 55020 Mainz, Tel. 06131/305-465 (-494), Fax: 06131/305-487, E-Mail: pr@mpch-mainz.mpg.de

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Geowissenschaften, 55099 Mainz, Tel. 06131/3924373, Fax: Tel. 06131/3923070, E-Mail: hofmeist@mail.uni-mainz.de

Dr. Mirjana Kotowski | idw

Weitere Berichte zu: Erlebnistag Geowissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics