Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop "Standardisierung im eLearning"

02.04.2002


Internationale Experten bei einer Veranstaltung des Kompetenzzentrums für Neue Medien in der Lehre

Das Mitte 2001 vom Land Hessen unterstützte Kompetenzzentrum für Neue Medien in der Lehre der Johann Wolfgang Goethe-Universität und der Projektträger "Neue Medien in der Bildung + Fachinformation" an der Fraunhofer Gesellschaft, der im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die geförderten Projekte begleitet, veranstalten am Mittwoch, den 10. und Donnerstag, den 11. April in der Universität Frankfurt einen Workshop zum Thema "Standardisierung im eLearning". Die Veranstaltung, zu der über 100 Fachleute vor allem aus den Projekten des BMBF-Förderprogramms "Neue Medien in der Bildung" erwartet werden, findet im Casino auf dem Campus Westend statt.

In dem Workshop geht es besonders um folgende Fragen: Welche Standards und Spezifikationen existieren im eLearning? Wie werden diese heute in Projekten umgesetzt? Wie gestaltet sich die - auch kritische - Debatte um die vorhandenen Ansätze? Welche zukünftigen Weiterentwicklungen sind zu erwarten?

Viele Hochschulen und Unternehmen investieren in die Online-Bildung: Die Entwicklungen reichen von kompletten Online-Kursen bis hin zu einzelnen eLearning-Modulen. Doch sind solche Module nur dann projekt- und institutionenübergreifend nutzbar, wenn sie auch von anderen Interessierten auf Grund standardisierter Beschreibungen auffindbar und in den spezifischen Lernumgebungen einsetzbar sind. Neben internationalen Standards existieren fach- und länderspezifische sowie projektinterne Spezifikationen, welche die Verwaltung und Transferierbarkeit von eLearning-Modulen erleichtern sollen. Allgemein gültige Beschreibungen ermöglichen zudem die nötige Transparenz, um die Qualität der verschiedenen Angebote zu bewerten und zu vergleichen.

Die vorhandenen Standards und Spezifikationen bieten jedoch auch Anlass zur Kritik, da sie manche Aspekte nicht ausreichend berücksichtigen. Weiterhin erschweren fach- und projektspezifische Anforderungen den Einsatz allgemeingültiger Standards und Spezifikationen. Standards anzuwenden und zu pflegen, bedeutet zudem für Entwickler und Anbieter zusätzlichen Aufwand. Bei dem Workshop soll über diese offenen Fragen diskutiert und nach Lösungswegen gesucht werden.

Viele Konzepte und Erfahrungsberichte, die bei dem Workshop vorgetragen werden, kommen aus den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekten und sollen dazu dienen, den Erfahrungsaustausch zwischen den Beteiligten zu fördern. Daneben wurden einige namhafte Experten eingeladen, die allgemeine Ansätze vorstellen und neuere Entwicklungen aufgreifen: So wird beispielsweise Eric Duval (Universität Leuven) einen Überblick über die relevanten Initiativen und Ansätze geben, Bernd Simon (Wirtschaftsuniversität Wien) eine Stärken-Schwächen-Analyse von E-Learning-Standards vorstellen und Rob Koper (Open University of the Netherlands) über E-Learning Modelling Languages (EML) berichten.

Informationen: Claudia Bremer, Kompetenzzentrum für Neue Medien in der Lehre der Universität Frankfurt; Tel.: 798-23690; Fax: 798-28313; E-Mail: neuemedien@rz.uni-frankfurt.de.

Pernille Jaeger | idw
Weitere Informationen:
http://www.httc.de/nmb/

Weitere Berichte zu: Kompetenzzentrum Spezifikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung