Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Fortschritte in der Therapie des Mamma-Karzinoms"

15.03.2002


Neuerungen in der Nuklearmedizin und Therapiefortschritte beim Mamma-Karzinom stehen im Zentrum zweier Pressetermine Mitte April in Freiburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Abteilung Nuklearmedizin der Radiologischen Universitätsklinik in Freiburg richtet von Mittwoch, den 10. bis Samstag, den 13. April 2002, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN) die 40. Jahrestagung der Gesellschaft aus. Die Universitäts-Frauenklinik veranstaltet am Samstag, den 13. April 2002, ein wissenschaftliches Symposion über "Neue Entwicklungen zur Diagnostik und Therapie des Mamma-Karzinoms".

Rund 1.500 Teilnehmer werden zur DGN-Jahrestagung erwartet, bei der unter anderem neue Behandlungsoptionen bei Krebserkrankungen, die Positronen-Emissions-Tomographie, Diagnose- und Therapiekonzepte bei degenerativen Erkrankungen des Gehirns sowie Schilddrüsenerkrankungen zu den Schwerpunktthemen gehören. Die Veranstalter des Symposions "Mamma-Karzinom", die 200 Teilnehmer erwarten, wollen in ihrem Tagungsprogramm neue Behandlungswege diskutieren. Die Therapie des Mamma-Karzinoms ist weit weniger radikal als noch vor wenigen Jahren, Operationstechniken konnten verfeinert und um minimal-invasive Verfahren ergänzt werden. Auch die Frage der Einrichtung von Kompetenzzentren wird im Mittelpunkt stehen, denn nur dort ist für die Betroffenen die größtmögliche Sicherheit gegeben, mit ihrer Karzinomerkrankung von den aktuellsten Entwicklungen in der Forschung unmittelbar zu profitieren.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie sehr herzlich zur

Kongress-Pressekonferenz
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin

am Donnerstag, den 11. April 2002, von 12.30 bis 14.00 Uhr
Niels-Bohr-Raum, Konzerthaus Freiburg, Konrad-Adenauer-Platz,

sowie zu dem

Presse-Round-Table
"Fortschritte in der Therapie des Mamma-Karzinoms"

am Freitag, den 12. April 2002, von 13.30 bis 15.30 Uhr,
im Ring-Saal, Hotel Rheingold, Eisenbahnstraße 47, in Freiburg

einladen.

Sowohl bei der Pressekonferenz als auch beim Presse-Round-Table werden Ihnen Wissenschaftler exklusiv Einblick in ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete geben und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.


Wir möchten Sie bitten, sich bis spätestens

Montag, den 8. April 2002

zur Pressekonferenz und/oder zum Presse-Round-Table anzumelden.

Wenn Sie von auswärts kommen, können Sie über unsere Homepage www.kongress-und-kommunikation.de online ein Zimmer reservieren. Informationen zum Tagungsprogramm der DGN sowie zum Symposion "Neue Entwicklungen zur Diagnostik und Therapie des Mamma-Karzinoms" finden Sie ebenfalls im Internet unter den Links auf der Seite www.kongress-und-kommunikation.de

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu diesen Terminen begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen


Anja v. Wiarda
Kongresskommunikation

-----------------------------------------------------------

Fortschritte in der Therapie des Mamma-Karzinoms

Presse-Round-Table anlässlich des Symposiums "Neue Entwicklungen zur Diagnostik und Therapie des Mamma-Karzinoms"


Freitag, 12. April 2002


13.30 Uhr
Gemeinsam sind wir stark!
Die Therapie des Mamma-Karzinoms verlangt Kompetenzzentren

Statement und Diskussion mit:
Prof. Dr. Gerald Gitsch
Geschäftsführender Direktor der Universitäts-Frauenklinik Freiburg


13.50 Uhr
Wo der Wächter wacht
Entfernung des Wächter-Lymphknotens als Alternative zur radikalen Lymphknoten-Dissektion

Statement und Diskussion mit:

Prof. Dr. Günther Teufel
Oberarzt der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe
der Universitäts-Frauenklinik Freiburg


14.10 Uhr
Den Tumor im Visier
Feindosierter Einsatz von Strahlentherapie

Statement und Diskussion mit:
Dr. Karl Henne
Oberarzt der Abteilung Strahlenheilkunde der
Radiologischen Universitätsklinik Freiburg


14.30 Uhr
Bitte mehr Lebensqualität!
Was bedeutet Hormonsubstitution beim Mamma-Karzinom?

Statement und Diskussion mit:
PD Dr. Christoph Keck
Leitender Oberarzt der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universitäts-Frauenklinik Freiburg


14.50 Uhr Den Tumor verkleinern, die Brust erhalten
Neoadjuvante Therapieformen beim Mamma-Karzinom

Statement und Diskussion mit:
Prof. Dr. Diethelm Wallwiener
Direktor der Universitäts-Frauenklinik Tübingen


15.10 Uhr
Wir lassen Sie nicht allein
Die Psychologische Sprechstunde hilft betroffenen Frauen und Männern

Statement und Diskussion mit:

Dr. Annette Hasenburg
Oberärztin der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universitäts-Frauenklinik Freiburg


15.30 Uhr
Ende des Presse-Round-Tables

Rudolf-Werner Dreier | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie