Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Jahr der Geowissenschaften wird in Karlsruhe groß gefeiert

21.02.2002


Erlebnis Erde an der Universität

Naturkatastrophen bestimmen zunehmend die Nachrichtenlage. Angesichts von Klimaveränderungen, Vulkanausbrüchen, Erdbeben oder Überschwemmungen ist der Bedarf nach wissenschaftlicher Erklärung und Erläuterung groß. Besonders gefragt sind dabei die Geowissenschaften, denen im Spannungsfeld zwischen einer immer intensiveren Nutzung unseres Planeten und seiner Ressourcen und dem Erhalt des Lebensraums Erde sowie dem Schutz unserer Umwelt besondere Bedeutung zukommt.

2002 ist das Jahr der Geowissenschaften - und viel los vor allem an der Universität Karlsruhe (TH). Mit Vorträgen, Praktika, Exkursionen und Ausstellungen wollen die Karlsruher Wissenschaftler einen wichtigen Teil dazu beitragen, die Prozesse und Wechselwirkungen des "Systems Erde" besser zu verstehen. Wissenschaft zum Anfassen und hautnah Erleben, verspricht demnach Professorin Dr. Doris Stüben, die Dekanin der Fakultät für Bio- und Geowissenschaften.

Im Zentrum der Karlsruher Veranstaltungen steht die Eröffnung des GEOFORUM Karlsruhe am 24. Februar 2002. Das Geoforum, so erläutert Professorin Stüben, "stellt eine Plattform dar, die verschiedenen Gruppen wie Schülern, Studierenden, der Öffentlichkeit, den Dozenten und Lehrern zur Verfügung steht." Das GEOFORUM biete einerseits regionale Informationen über geowissenschaftlich Wissenswertes und gebe Auskunft über Forschungsschwerpunkte und über Exkursionspunkte im Karlsruher Raum. Weiterhin, so Stüben, umfasse das Forum "auch eine aktive Diskussionsrunde mit Fachleuten, eine Fossilien- und Mineraliensprechstunde, ein Angebot zum Experimentieren, Mikroskopieren und zur Wasser-, Boden-, Gesteinsanalytik sowie ein gemeinsames Schülerpraktikum". Ein Geowochenende in der und mit der Stadt Karlsruhe und eine Freizeiterfahrung mit Wanderausstellung auf einem Forschungsschiff begleiten das Forum.

Ebenfalls am 24. Februar startet ein dreiteiliges Matinee-Programm, das die Universität Karlsruhe gemeinsam mit dem Naturkundemuseum Karlsruhe veranstaltet.

Professor Dr. Dr. h.c. Egon Althaus wird in seinem
Vortrag "Die Entstehung der Erde"
um 10.30 Uhr im Hörsaal des Naturkundemuseums

in unser Sonnensystem einführen und die Prozesse erläutern, die dazu geführt haben, dass wir auf der Erde leben können. Althaus war bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001 Ordinarius für Mineralogie an der Universität Karlsruhe und Leiter des Mineralogischen Instituts. Im Anschluss besteht erstmals die Möglichkeit ab 13 Uhr das Geoforum an der Universität zu besuchen (Fritz-Haber-Weg, Gebäude 30.41 und 30.43). Besucher müssen nur den normalen Museumseintritt entrichten.

Weitere Informationen:
Institut für Mineralogie und Geochemie
Dr. Katharina Knabe
Telefon: 0721 / 608-4171
Fax: 0721 / 608-7247
E-Mail: katharina.knabe@bio-geo.uni-karlsruhe.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | idw
Weitere Informationen:
http:///www.uni-karlsruhe.de/~presse/Pressestelle/pi021.html

Weitere Berichte zu: Geoforum Geowissenschaft Mineralogie Naturkundemuseum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics