Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege in der Schlaganfall-Therapie in der Diskussion

18.02.2002


Aktuelle Erkenntnisse zu Krankheitszeichen und Risiken des Schlaganfalls sowie neue Therapieansätze werden vom 20. bis 23. Februar auf einem internationalen Thrombose-Kongress in Erfurt vorgestellt.

Die Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) diskutiert hier auf ihrer 46. Jahrestagung über den Schlaganfall, den jährlich rund 250.000 Bundesbürger erleiden. Ein Drittel von ihnen stirbt, ein weiteres Drittel bleibt schwer behindert. Damit ist der „Infarkt im Gehirn“ eine der häufigsten Todesursachen in den Industriestaaten. Jedoch könnte die Todesrate nach Ansicht der Experten bei einer rechtzeitigen Behandlung um 20 Prozent gesenkt werden, die der schweren Behinderungen sogar um 25 Prozent.

Vom Schlaganfall betroffen sind meist ältere Menschen. Doch auch Kinder mit einer genetischen Veranlagung dafür oder junge Erwachsene – nach einem Sportunfall zum Beispiel – kann es treffen. Manchen fällt etwas aus der Hand, bei anderen sind Arme und Beine plötzlich taub. Wieder andere können nicht mehr sprechen oder sehen Doppelbilder. All dies können Vorboten für einen Schlaganfall sein. Sie werden jedoch oft nicht als solche erkannt.

Verursacht wird ein Schlaganfall entweder von einer Hirnblutung durch ein geplatztes Blutgefäß oder von einer verstopften Arterie, die den Blutfluss im Gehirn unterbricht. In beiden Fällen kommt es zu einem Sauerstoffmangel im Gehirn und in der Folge zu einem Absterben der Gehirnzellen. Hält der Sauerstoffmangel länger an, kann es zu den schweren, oft nicht mehr zu behebenden Folgebehinderungen wie etwa einer halbseitigen Lähmung oder einem Sprachverlust kommen.

Der Münchener Neurologe Prof. Dr. Roman Haberl mahnt deshalb: „Wenn eine verstopfte Arterie die Ursache ist, muss die Behandlung innerhalb der ersten drei Stunden nach dem Anfall beginnen.“ Doch der Experte weiß auch: Leider vergehen im Durchschnitt rund acht Stunden, bevor ein Schlaganfallpatient in die Klinik kommt. Und selbst wenn er rechtzeitig dort eintrifft, wird er oft nicht effektiv behandelt. Deshalb werden neue Konzepte in der Schlaganfalltherapie, wie sie zum Beispiel in speziellen Stationen – den so genannten Stroke Units – verwirklicht sind, auf dem Kongress vorgestellt. Auch eine Studie zur Kombinationsbehandlung mit verschiedenen Wirkstoffen, von der sich die Forscher große Fortschritte versprechen, wird präsentiert. Nicht zuletzt ist die derzeit viel diskutierte Reisethrombose ein aktueller Schwerpunkt des Kongresses.

mc | GTH

Weitere Berichte zu: Sauerstoffmangel Schlaganfall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften