Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vom Fernsehen zum Internet

08.02.2002


Das Fernsehen wächst über sich hinaus. Jeder klassische TV-Anbieter hat mittlerweile ein strukturiertes Online-Angebot. Praktiker und Experten diskutieren in Braunschweig über die Zukunft der Medien.

Immer mehr Zuschauer wandeln sich zu "Usern": Neben üblichen Programminformationen können sie im Internet beispielsweise Finanzierungstipps und Kochrezepte abrufen, Fernsehstars kontaktieren oder in Chats zum Thema der Sendung eintreten. Gleichzeitig werden die Empfangsgeräte - Computer und Fernsehgerät - durch technische Innovationen einander immer ähnlicher.

Erstmals wird diese Entwicklung im Rahmen des

Workshops "TV und Internet"
am Dienstag, 19. Februar 2002,

an der Technischen Universität Braunschweig von Praktikern und Medienwissenschaftlern gemeinsam analysiert. Dabei sollen wirtschaftliche Perspektiven (unter anderem anhand von konkreten Businessmodellen), inhaltliche Dimensionen, Fragen der Medien- und Rezeptionsforschung und rechtliche Rahmenbedingungen beleuchtet und - auch kontrovers - diskutiert werden:

Wie verändern die multimedialen Möglichkeiten die Anbieterstrukturen der Sendeanstalten? Wie reagieren Online-Nutzer einerseits und Fernsehzuschauer anderseits? Wie werden sich die Online-Inhalte künftig verändern? Lässt sich mit den neuen Angeboten Geld verdienen? Inwiefern dürfen und können damit überhaupt Einnahmen erzielt werden? Wie weit dürfen öffentlich-rechtliche Programmanbieter ihre Angebotspalette erweitern?

Der Workshop wird gemeinsam vom Institut für Nachrichtentechnik, dem Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig und dem IWF Wissen und Medien mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt durchgeführt.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Teilnahme und zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Fragen beantwortet Tobias Lipper,
Technische Universität Braunschweig, Koordinationsstelle Medienwissenschaften,
Tel.: 0531/391-2304, E-Mail: mewi-koordination@tu-bs.de

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.iwf.de/
http://www.tu-bs.de/pressestelle/presseinf/db.cgi?uid=default&view_records=1&ID=2002/022

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie