Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sm@rt Factory - Konzepte für zukunftsfähige Fabriken

07.01.2002


Seminar am 20./ 21. Februar 2002 in Aachen



Die Fabrik der Zukunft muss intelligent sein. Sie muss in der Lage sein, sich kurzfristig und selbständig im hochdynamischen Markt- und Produktionsumfeld zu positionieren. "Intelligent" bedeutet für eine Fabrik in der Lage zu sein, sich spezifischen Erfordernissen gezielt und schnell anzupassen. Neue Herausforderungen an Fabriken resultieren dabei häufig aus innovativen, technologiegetriebenen Produktkonzepten, wie beispielsweise der Mechatronik.



Gleichzeitig fordert der Markt im Zuge der Globalisierung kundennahe, global verteilte Produktionsstandorte. Die Wahl einer geeigneten Fertigungstiefe sowie die Sicherstellung von Wandlungsfähigkeit sind dabei zentrale Erfolgsfaktoren. Diese Rahmenbedingungen machen intelligente Konzepte für Planung, Gestaltung und Betrieb zukunftsfähiger Fabriken erforderlich. Neuartige Ansätze wie z.B. die Gestaltung hochflexibler, modularer Produktionsstrukturen und Betriebsmittel oder die Konzeption verlagerbarer Fabriken eröffnen Potenziale, um im Wettbewerbsumfeld der Zukunft zu bestehen. Der Einsatz digitaler Hilfsmittel bei der Planung und Gestaltung minimiert dabei den Planungsaufwand bei gleichzeitig steigender Ergebnisqualität. Durch die partizipative Einbindung der Mitarbeiter in die Planung wird eine Identifikation mit den Ergebnissen erzielt und somit eine Basis für deren erfolgreiche Umsetzung geschaffen.

Vor diesem Hintergrund führt das Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) ein Seminar mit dem Titel "Sm@rt Factory" durch. Referenten aus Industrie und Forschung werden wegweisende Lösungsansätze zu den Themen Planung, Gestaltung und Betrieb zukunftsorientierter Fabriken präsentieren.

Ihre Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Markus Bergholz
Lehrstuhl fuer Produktionssystematik
Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen
Steinbachstr. 53
D-52056 Aachen

Tel.: +49/ 241/ 80 273 84
Fax.: +49/ 241/ 80 222 93
Email: M.Bergholz@wzl.rwth-aachen.de


Dipl.-Ing. Stephan Ripp
Lehrstuhl fuer Produktionssystematik
Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen
Steinbachstr. 53
D-52056 Aachen

Tel.: +49/ 241/ 80 27399
Fax.: +49/ 241/ 80 222 93
Email: S.Ripp@wzl.rwth-aachen.de


Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.wzl.rwth-aachen.de/

Weitere Berichte zu: Betriebslehre RWTH Werkzeugmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie