Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flotsam & Jetsam- Ballast & Treibgut

20.12.2001


Bauingenieure und Freie Künstler machen gemeinsame eine Ausstellung
Über Müll und Kunst und Kunst mit Müll

Eine Ausstellung von Studierenden der Fakultät Gestaltung, unter Leitung von Prof. Liz Bachhuber/ Katharina Hohmann in Zusammenarbeit mit der Abteilung Abfallwirtschaft, Fakultät Bauingenieurswesen, Prof. Bidlingmeier/Matthias Klauß, Bauhaus-Universität Weimar.

Universitätsgalerie im ACC , Burgplatz 1+2
12. Januar 2002 bis 16.Februar 2002
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr
Eröffnung: 11.Januar 2002, 20 Uhr

Flotsam: Treibendes Wrackgut, Strandgut, Seetrift
Jetsam: Um das Schiff zu erleichtern über Bord geworfene Güter

Über Müll und Kunst und Kunst mit Müll

Aus der Sicht der Künstler stellt sich die Frage, ob ein weggeworfener Gegenstand Müll ist? In dem Moment, da Abfall zum Objekt genauerer Betrachtung gemacht wird, gewinnt er wieder an Wert. "Abfall ist ekelerregend und gefährlich. In seiner Unkontrollierbarkeit aber ist er das ideale Material für die Kunst der Moderne" notiert Dietmar Rübel, Kunsthistoriker aus Hamburg.
In der ACC GAlerie stellen vom 12. Januar bis zum 16.Februar ca.25 Künstler ihre Positionen zu diesen Thema vor. "Abfall ist Träger einer Geschichte von unten, die niemand zu schreiben bereit scheint. Abfall in der Kunst ist das Gegenkonzept zu den Separierungstechniken der industriellen Verwertung." so Martin Schmitz, Verleger und Galerist, im Müll-Symposium, Juni 2001.
Die Vielfalt der Ansätze reicht von raumgreifenden Installationen über Videoarbeiten bis hin zu Designobjekten. So bedeutet für viele der Studierenden die Beschäftigung mit Müll eine Auseinandersetzung mit dem Wiederaufrufen von Erinnerungen. Anderen Ansätzen dient der Abfall schlicht als Material für die Schaffung neuer Kunstwerke oder als Perpektive für einen sozialen und politischen Blick auf unsere Gesellschaft. Flotsam & Jetsam ist eine Ausstellung mit ebenso vielen Facetten wie es weggeworfene Dinge gibt.

Kassel war in diesem Jahr Ort eines besonderen Experiments: In einem Pilotprojekt wurden hier erstmals BAW (biologisch abbaubare Wertstoffe) flächendeckend auf den Markt gebracht. Die Fragestellung war: Welche Verpackungsmaterialien können tatsächlich in Kompostieranlagen zu Humus verwandelt werden, statt auf der Müllhalde zu landen? Die erste Station der Ausstellung fand im Oktober 2001 in der Documentahalle Kassel statt. Zur Ausstellung entstand ein gleichnamiger Katalog, der im Verlag der Bauhaus-Universität erschienen ist.
(14 Euro, 28,00 DM ISBN: 3-86068-159-1)

Reiner Bensch M.A. | idw

Weitere Berichte zu: ACC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie