Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufruf zum Girls’ Day 2002

14.12.2001


Aufruf zur Teilnahme von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen am Girls’ Day 2002

Sehr geehrte Damen und Herren,
ein breites Aktionsbündnis bestehend aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesanstalt für Arbeit (BA) und der Initiative D21 ruft zu einer Beteiligung am zweiten bundesweiten Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag am 25. April 2002 auf.

Beteiligen auch Sie sich am bundesweiten Girls´Day!
Erweitern Sie das Berufswahlspektrum der Mädchen!

Warum ein Zukunftstag für Mädchen?
Wir haben in Deutschland derzeit die bestausgebildete junge Frauengeneration aller Zeiten. Allein unter den Abiturienten sind 55,7 Prozent weiblich! Mädchen entscheiden sich dennoch im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen Mädchen ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; andererseits fehlt den Betrieben gerade in technischen Bereichen zunehmend der qualifizierte Nachwuchs.
Was passiert am Girls´Day?
Die beteiligten Unternehmen, Forschungszentren, Hochschulen etc. organisieren für die Schülerinnen der Klasse 5-10 Veranstaltungen, die ihnen Einblicke in die Arbeitswelt gewähren. Zum Aktionsstart im Jahr 2001 reichte das Spektrum der Aktionen von Betriebsführungen über Vorträge bis hin zu spielerischen bzw. praktischen Übungen (Beispiele finden Sie auf der Internetseite der Kampagne www.girls-day.de).
Wie können Sie sich beteiligen?
· Als Vorstand oder Leiterin bzw. Leiter eines Unternehmens, einer Universität, eines Forschungszentrums, einer Institution, einer Abteilung, einer Behörde oder eines Fachbereiches können Sie Aktionen zum Girls´Day initiieren.
· Als Mitarbeiter/in oder Betriebsrat eines Unternehmens, einer Behörde oder eines Instituts können Sie Ihre Unterstützung bei der Organisation und der Durchführung von Aktionen anbieten.
· Als Multiplikator/in können Sie in einem regionalen Aktionsbündnis mitarbeiten oder eine Aktionsgruppe initiieren. Nutzen Sie bestehende Netzwerke und/oder kontaktieren Sie hierzu andere mögliche Akteurinnen und Akteure in Ihrer Region wie beispielsweise die Kammern, die Gewerkschaften, die Arbeitsämter, Verbände, die kommunalen Frauenbeauftragten, die Regionalstellen Frau und Beruf.
· Als Schulleitung, Lehrerin oder Lehrer können Sie Ihre Schülerinnen informieren bzw. auf den Tag vorbereiten und die Unternehmen in Ihrer Region auf den Girls´Day aufmerksam machen.
· Als Eltern von Töchtern, die Interesse daran haben, bestimmte Unternehmen oder Einrichtungen kennen zu lernen, können Sie diese anregen, Aktionen zu organisieren.

Wo erhalten Sie Informationen und Unterstützung zum Girls´Day?
Die bundesweite Koordination des Girls´Day liegt beim Kompetenzzentrum "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie", Projekt Girls´Day. Sie werden dort in allen Fragen zum Girls´Day beraten. Ihnen stehen Informationsmaterialien, Organisationshilfen und Leitfäden, die bei der Planung und Durchführung der Veranstaltungen helfen, zur Verfügung.
Auf der Internetseite www.girls-day.de unter dem Menüpunkt ’Aufruf 2002’ finden Sie das Bestellformular für die kostenlosen Girls´Day Materialien und das aktuelle Girls´Day Info.
Sie haben bereits eine Aktion für den Girls´Day am 25.April 2002 geplant?
Füllen Sie bitte das Formular "Wir machen mit!" online (www.girls-day.de ) aus. Interessierte Mädchen, Eltern, Lehrer/innen, Medienvertreter/innen usw. können so Ihr Veranstaltungsprogramm und Ihren Standort auf der Aktionslandkarte abrufen.
Es gibt nicht nur den Girls´Day!
Sie führen bereits spezielle Aktionen für Mädchen zur Berufsorientierung durch?
Dann faxen Sie das vorgefertigte Formular "Berufsorientierungsveranstaltung für Mädchen" zurück (Sie finden die Vorlage unter dem Menüpunkt ’Aufruf 2002’). Ihr Engagement wird über die Portale des Kompetenzzentrums "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie" bundesweit bekannt gemacht - das Image ihrer Organisation / ihres Unternehmens wird dadurch profitieren!

Koordinationsstelle:
Kompetenzzentrum "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie"
Projekt Girls´Day
Dr. Martina Meyer zur Heyde 
meyer@girls-day.de

Dipl.-Soz. Sabine Mellies 
mellies@girls-day.de

Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10
33602 Bielefeld
fon +49.521.106-7353
fax +49.521.106-7154

Das Projekt "Girls´Day" wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Christina Haaf M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.girls-day.de

Weitere Berichte zu: Day

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie