Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ökonomie der Umweltpolitik ... ein Workshop in Trier

13.12.2001


Die Umweltökonomie hat sich in den letzten zwanzig Jahren geradezu stürmisch entwickelt und als zentraler Bestandteil ökonomischer Forschung und Politikberatung etabliert. Auf dem State-of-the-Art-Workshop "Ökonomie der Umweltpolitik" wollen die Trierer Volkswirte am 13./14.12.2001 an der Universität Trier (Gebäude A, Raum 9/10) mit Vertretern anderer Disziplinen über ausgewählte Inhalte, Institutionen und Prozesse der Umweltpolitik diskutieren und Konsequenzen für Forschung und Lehre herausarbeiten. Die Volkswirte sind im Gespräch mit Vertretern der Betriebswirtswirtschaftslehre, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Psychologie, Soziologie und Naturwissenschaften in Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich 522 "Umwelt und Region" der Universität Trier. Gefördert wird der Workshop durch die Nikolaus-Koch Stiftung. Alle umweltpolitisch Interessierten sind herzlich eingeladen!

Veranstalter des Workshops sind Prof. Dr. Martin Junkernheinrich und Prof. Dr. Harald Spehl für das Fach Volkswirtschaftslehre der Universität Trier in Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich 522 "Umwelt und Region" der Universität Trier. Es werden ökonomische Fragen der Umweltpolitik unter besonderer Berücksichtigung inhaltlicher, institutioneller und prozessorientierter Aspekte diskutiert. Die Zielgruppe sind Wissenschaftler aus allen umweltrelevanten Disziplinen, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, Studierende im Hauptstudium mit umweltpolitischem Interesse.

Anmeldung:
per Fax an Professor Junkernheinrich, Telefax (0651) 998-3254, oder
postalisch: Prof. Dr. M. Junkernheinrich, Universität Trier, Fachbereich IV - Volkswirtschaftslehre, 54286 Trier

Programm zum
State-of-the-Art-Workshop zum Thema

ÖKONOMIE DER UMWELTPOLITIK:
INHALTE, INSTITUTIONEN, PROZESSE
Termin: 13./14. Dezember 2001
Ort: Universität Trier, Gebäude A, Raum 9/10

Erster Veranstaltungstag
Donnerstag, 13. Dezember 2001
14.00 Uhr: Begrüßung
Prof. Dr. Dietrich Dickertmann, Dekan des Fachbereiches IV
14.10 Uhr
Ökonomie der Inhalte, Institutionen und Prozesse
- Dimensionen einer ökonomischen Umweltpolitikanalyse -
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Volkswirt, Universität Trier

I. Inhalte der Umweltpolitik:
Umweltbewusstsein und seine umweltpolitische Beeinflussung


14.30 Uhr
Die Unternehmung als umweltpolitischer Akteur
- Eine betriebswirtschaftliche Perspektive -
Prof. Dr. Gerd Rainer Wagner, Betriebswirt, Universität Düsseldorf


15.00 Uhr
Ansatzpunkte zur Veränderung des Umweltbewusstseins
- Eine psychologische Perspektive -
Prof. Dr. Conny Herbert Antoni, Psychologe, Universität Trier


15.20 Uhr
Diskussion unter Leitung von
Prof. Dr. Harald Spehl, Volkswirt, Universität Trier


15.45 Uhr
Kaffee oder Tee? - Eine kurze Pause


II. Institutionen der Umweltpolitik:
Internationaler Wettbewerb, Umweltpolitik
und Welthandelsordnung


16.15 Uhr
Welthandel und Umweltschutz
- Ordnungspolitische Anmerkungen -
Dr. Margareta E. Kulessa, Volkswirtin, Universität Mainz, Mitglied im
Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung "Globale
Umweltveränderungen"


16.45 Uhr
Entwicklungsperspektiven einer internationalen Umweltordnung
- Rechtswissenschaftliche Anmerkungen -
Prof. Dr. Meinhard Schröder, Rechtswissenschaftler, Universität Trier,
Institut für Umwelt- und Technikrecht


17.05 Uhr
Diskussion unter der Leitung von
Prof. Dr. El-Shagi El-Shagi, Volkswirt, Universität Trier


19.00 Uhr
Abendprogramm


Zweiter Veranstaltungstag
Freitag, 14. Dezember 2001

III. Prozesse der Umweltpolitik:
Entscheidungsprozesse im "Zieldreieck"
der Nachhaltigkeit


09.00 Uhr
Umweltpolitikprozesse als Gegenstand spieltheoretischer Forschung
Prof. Dr. Alfred Endres, Volkswirt, FernUniversität Hagen


09.30 Uhr
Nachhaltigkeitsaspekte politischer Kommunikation und Symbolik
Privatdozent Dr. Volker von Prittwitz, Freie Universität Berlin


09.50 Uhr
Diskussion unter Leitung von
Prof. Dr. Dr. h.c. Bernd Hamm, Soziologie, Universität Trier


10.30 Uhr
Kaffee oder Tee? - Eine kurze Pause


IV: Welche Umweltökonomie braucht die Umweltpolitik?
- Eine Diskussion zu den Entwicklungsperspektiven
umweltökonomischer Forschung und den Schnittstellen
zwischen Umweltökonomie und anderen Disziplinen -


11.00 Uhr
Mit Impulsestatements von



Prof. Dr. Alfred Endres, Volkswirt, Hagen
Prof. Dr. Dr. h.c. Bernd Hamm, Soziologe, Trier
Privatdozent Dr. Volker von Prittwitz, Politikwissenschaftler, Berlin
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Volkswirt, Trier
Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Müller, Naturwissenschaftler, Trier
Prof. Dr. Meinhard Schröder, Rechtswissenschaftler, Trier
Prof. Dr. Harald Spehl, Volkswirt, Trier
Prof. Dr. Gerd Rainer Wagner, Betriebswirt, Düsseldorf



Diskussion unter der Leitung von
Prof. Dr. Dietrich Dickertmann, Volkswirt, Universität Trier




13.15 Uhr
Eine kleine Stärkung für die "Aktiven" (belegte Brötchen)


14.00 Uhr
Internes Expertenhearing zur Fortentwicklung des umweltökonomischen
Lehrangebotes an der Universität Trier (in Raum C 339 der Universität
Trier, bis etwa 16.00 Uhr), moderiert von
Prof. Dr. Heinz-Dieter Hardes, Volkswirt, Universität Trier


Pressemitteilung 233/2001
Trier, 12.12.2001
Universität Trier
Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
Tel.: 0651/201-4238
Fax: 0651/201-4247
E-Mail: Neyses@uni-trier.de

Heidi Neyses | idw

Weitere Berichte zu: Rechtswissenschaft Umweltpolitik Volkswirt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik