Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das 1. Gründer- und Patentforum der Universität Augsburg

06.11.2001


ZWW präsentiert sein Serviceangebot für Erfinder und Existenzgründer



In erster Linie an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich über die Möglichkeiten einer Verwertung ihrer Forschungsergebnisse kundig machen wollen oder darüber hinaus daran denken, sich auf der Grundlage ihrer wissenschaftlichen Arbeit selbstständig zu machen, richtet sich das 1. Gründer- und Patentforum der Universität Augsburg, das das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer am Mittwoch, dem 7. November als Beitrag zu den Augsburger Tagen der Forschung veranstaltet (13.00 bis 18.00 Uhr in Raum 1105 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Universitätsstraße 16).

... mehr zu:
»Existenzgründung »MBPW


Mit der fünfstündigen Informationsveranstaltung zum Angebot und zu den Zielen seiner Patent- und Existenzgründerberatung will das ZWW das Bewusstsein für die - insbesondere auch wirtschaftliche - Bedeutung schärfen, die die einschlägigen Aktivitäten nicht zuletzt für die Attraktivität der ganzen Universität haben.

Fragen der gewerblichen Schutzrechte und Probleme der Existenzgründung sind eng miteinander verwoben. Dementsprechend sieht das Programm des Forums Fachvorträge zu beiden Themenbereichen vor. Deutlich werden soll vor allem, wie sich das Patentsystem nutzen lässt, um Innovationen im Rahmen des Technologietransfers erfolgreich zu verwerten. Ausgründungen aus der Universität, die auf den an der Universität entwickelten Technologien oder auf dem an der Universität erlerntem Wissen basieren, sind wesentliches Element solch eines erfolgreichen Transfers.

Vorgestellt werden zum einen die konkreten Förder- und Unterstützungsmaßnahmen, die die Universität im Kontext gewerbliche Schutzrechte und bei Fragen und Problemen der Existenzgründung anbieten kann; zum anderen werden die wirtschaftliche Bedeutung von Patenten und Ausgründungen aus dem Hochschulbereich für die Hochschule und die Region erläutert und neue Perspektiven für Innovationsmanagement und -verwertung aufgezeigt.

Am Schluss der Veranstaltung steht eine Präsentation des Münchener Business Plan Wettbewerbs (MBPW). Er unterstützt Einzelpersonen oder Teams bei der Verwirklichung einer Geschäftsidee im Bereich innovativer, schnell wachsender Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Dieser für die Teilnehmer kostenlose dreistufige Wettbewerb mit begleitenden Veranstaltungen, der im November 2001 erneut startet und bis Juli 2002 dauert, wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und namhaften Firmen ermöglicht.
_______________________________________

PROGRAMM DES 1. GRÜNDER- UND PATENTFORUMS DER UNIVERSITÄT AUGSBURG
MITTWOCH, 7. NOVEMBER 2001, 13.00 - 18.00 UHR
ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG UND WISSENSTRANSFER, UNIVERSITÄTSSTRASSE 16, RAUM 1105

13.00 Uhr
Begrüßung durch Prorektorin Prof. Dr. Karin Aschenbrücker

13.15 Uhr
Patentverwertung in Bayern im internationalen Vergleich - Dr. Joachim Langstein, Bayern Patent, Fraunhofer-Patentstelle, München

13.45 Uhr
Bewertung und Verwertung von Erfindungen - Dr. Oliver Kemper, Bayern Patent, Fraunhofer-Patentstelle, München

14.15 Uhr
Das Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung (AMU) der Universität Augsburg: Von der Forschung zur Anwendung - Dr. Wolfgang Biegel, AMU Augsburg

14.45 Uhr Pause - Kaffee

15.00 Uhr
Hochsprung - Qualifizierungsmaßnahmen und Förderungen für Existenzgründer an bayerischen Hochschulen - Karin Bauer, Hochsprung, München

15.30 Uhr
Public Private Partnership - Ein Ressourcennetzwerk für Forschung und Lehre in Entrepreneurship - Frank Bau, GoH-Net, Regensburg

16.15 Uhr Pause - Kaffee

16.30 Uhr
Generis GmbH - Erfahrungsbericht einer erfolgreichen Ausgründung - Dipl.-Ing. Ingo Ederer, Geschäftsführer, Augsburg

17.15 Uhr
Das Patent- und Existenzgründerbüro des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg - Dr. Gabriele Höfner, Wissens- und Technologietransfer; Gabriele Schwarz, Existenzgründung, Hochsprung; Dr. Florian Becke, Erfinderberatung, Bayern Patent; Markus A. Schilling, MBPW Repräsentant Augsburg

17.30 Uhr
MBPW - Der Münchener Business Plan Wettbewerb - Werner Arndt, Geschäftsführer MBPW, München

VERANSTALTER | KONTAKT | INFORMATIONEN

Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer/Patent und Gründerberatung
Universität Augsburg o 86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4019 o Telefax 0821/598-4291
becke@zww.uni-augsburg.de o gabriele.schwarz@zww.uni-augsburg.de
___________________________________________

Das 1. Gründer- und Patentforum der Universität Augsburg wird gefördert durch die Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg e. V.

Klaus P. Prem | idw

Weitere Berichte zu: Existenzgründung MBPW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie