Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausforderung für die Zukunft

02.10.2001


Tagung am Freiburger Universitätsklinikum beschäftigt sich mit Erkrankungen des Nervensystems

Die Themen Angiogenese und neuronale Entwicklung sowie neuronale Stammzellen und Neuroimmunologie werden im Rahmen der der 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroanatomie und Neuropathologie im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Die Tagung, die die Abteilung Neuropathologie des Pathologischen Instituts unter der Leitung des Ärztlichen Direktors, Professor Dr. Benedikt Volk, organisiert, findet von Mittwoch, den 03.Oktober, bis Samstag, den 06. Oktober 2001, am Freiburger Universitätsklinikum, Großer Hörsaal der Universitäts-HNO-Klinik, Killianstraße, statt. In direkten Zusammenhang mit dieser Jahrestagung wird auch das Symposium des Sonderforschungsbereich (SFB) 505 "Neuronale Differenzierung und Neurotransmission" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) abgehalten, um so einen engen Gedankenaustausch zwischen der experimentellen und klinischen Hirnforschung zu ermöglichen.

Erkrankungen des Nervensystems gehören zu den medizinischen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte und die steigende Lebenserwartung läßt eine starke Zunahme neurodegenerativer Erkrankungen erwarten. Die Neuropathologie als klinisch- theoretische Disziplin beschäftigt sich intensiv mit der Erforschung dieser Erkrankungen und hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer eigenständigen und wichtigen Fachdisziplin innerhalb der Neurowissenschaften entwickelt. Der rasante Fortschritt in der zellulären und molekularen Hirnforschung wurde von der Neuropathologie vorangetrieben und weiterentwickelt. Dies betrifft wichtige Schwerpunkte, etwa die Neuroonkologie, die Angiogenese, die Prionenforschung, die neurodegenerativen Erkrankungen, die Neuroimmunologie und den wichtigen, zur Zeit heftig diskutierten Arbeitsbereich embryonaler und adulter Stammzellen. Gerade dieser Arbeitsbereich ist für die Entwicklung neuer Therapien zur Bekämpfung neurodegenerativer und neuroimmunologischer Erkrankung heute von herausragender Bedeutung.

Kontakt:

Prof. Dr. Benedikt Volk
Pathologisches Institut
Abteilung Neuropathologie
Breisacher Str. 64
79106 Freiburg
Tel: 0761/270-1506
Fax: 0761/270-5050
E-Mail: volk@nz.ukl.uni-freiburg.de

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgnn.de

Weitere Berichte zu: Hirnforschung Nervensystem Neuropathologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie