Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Magdeburger Maschinenbau-Tage an der Guericke-Uni

19.09.2001


Auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität (Gebäude 22) finden vom 19. bis 20. September 2001 die 5. Magdeburger Maschinenbautage statt.


Die Tagung steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Entwicklungsmethoden und Entwicklungsprozesse im Maschinenbau" und wendet sich somit vor allem an Berechnungs-, Versuchs- und Vertriebsingenieure.


Produkte des Maschinenbaus sind in der heutigen Zeit Systemlösungen, in welchen mechanische, elektrisch-elektronische und informationsverarbeitende Komponenten zusammenwirken. Das setzt natürlich auch eine angepasste Entwicklungsmethodik für den Maschinen- und Fahrzeugbau voraus. In der Entwicklungsphase arbeiten Spezialisten verschiedener Disziplinen zeitweilig an einem Projekt. Die Zeiten, die dabei für Entwicklungsvorhaben zur Verfügung stehen, werden immer kürzer. Die moderne Kommunikationstechnik ermöglicht aber auch, dass gleichzeitig an verschiedenen Orten am selben Projekt gearbeitet wird und Bausteine und Ergebnisse über das Internet ausgetauscht werden. Das sogenannte Internet-Engineering setzt sich immer mehr durch und nur Unternehmen, welche diesem Trend folgen, sind künftig auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig.

Den Entwicklungsingenieuren stehen für ihre Arbeit zudem leistungsfähige Tools zur Verfügung. Modellbildung mit Simulation, Virtual Prototyping und der Einsatz von CAD-Systemen erhöhen die Effizienz der Produktentwicklung, verlangen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber selbst noch Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Die Maschinenbautage greifen diese Problematik auf. Führende Vertreter der europäischen Fachwelt werden Grundlagen, Anwendungen und aktuelle Entwicklungstendenzen der Entwicklungsmethodik im Maschinen- und Fahrzeugbau vorstellen und diskutieren. Das betrifft sowohl die Entwicklung einzelner Komponenten als auch ganzer komplexer Systeme.

Zu den 5. Magdeburger Maschinenbautagen haben sich Wissenschaftler und Ingenieure aus sieben europäischen Ländern sowie aus Taiwan und China angemeldet.

In den 4 Sektionen: Erzeugnisentwicklung, Berechnung, Adaptronik und Mechatronik werden Forschungs- und Arbeitsergebnisse in über 50 Einzelvorträgen zur Diskussion gestellt.

Die inzwischen zur Tradition gewordenen und im 2-jährigen Rhythmus stattfindenden Maschinenbautage reihen sich ein in die Bemühungen der Otto-von-Guericke-Universität, dazu beizutragen, dass sich Magdeburg immer mehr zu einem gefragten Wissenschaftsstandort entwickelt.

Waltraud Riess | idw

Weitere Berichte zu: Entwicklungsmethodik Fahrzeugbau Guericke-Uni

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung