Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinen lernen Menschen verstehen

13.09.2001


Wer nach einem bestimmten Stichwort sucht, dem liefert das Internet mit Sicherheit in kürzester Zeit einen passenden Bericht oder Beitrag - zumindest, solange er in Textform vorliegt. Sobald sich die gesuchte Information jedoch in einer Fernseh- oder Radionachricht versteckt, ist es außerordentlich schwierig und zeitintensiv, die gewünschte Information herauszufiltern. Wissenschaftler arbeiten zur Lösung dieses Problems an Systemen der automatischen Spracherkennung, um auch audiovisuelle Informationen leichter und schneller elektronisch zugänglich zu machen. Zur Konferenz "Elektronische Sprachsignalverarbeitung" (ESSV), die sich unter anderem mit dieser Problematik beschäftigt, lädt das Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn vom 24. bis zum 26. September 2001 ein. Über 70 Forscher werden dort ihre neuesten Forschungsergebnisse vorstellen und diskutieren.

Ob aus Zeitungen, Fernsehen, Radio oder Internet - eine schnelle und zuverlässige Versorgung mit Informationen gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. Besonders problematisch ist die Auswertung der Informationsflut, die die verschiedenen Medien täglich produzieren. Daher werden Systeme zur automatischen Informationsfilterung immer wichtiger. Eine zentrale Rolle spielen in diesem Zusammenhang Spracherkennungssysteme, die in der Lage sind, das gesprochene Wort in Text umzuwandeln, der sich mit dem Computer nach Stichworten durchsuchen lässt. Weitere Forschungsthemen im Internetzeitalter sind die Speicherung und Übertragung von Audiosignalen (z.B. MP3) oder die Erzeugung synthetischer Sprache, die u.a. das Vorlesen von E-Mail und Fax-Nachrichten ermöglicht. Viele dieser Anwendungen sind aus der Phonetik hervorgegangen.

Die Konferenz "Elektronische Sprachsignalverarbeitung" bietet in über 40 Veranstaltungen ein vielfältiges Angebot mit Themenschwerpunkten von Spracherkennung bis Sprachsynthese, die das Forschungsgebiet in all seinen Facetten abdecken. Anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Phonetik an der Universität Bonn lädt in diesem Jahr der Direktor des Institutes für Kommunikationsforschung und Phonetik Prof. Dr. Wolfgang Hess zur zum 12. Male stattfindenden Konferenz in die Beethovenstadt ein. Die Teilnahmegebühr für die dreitägige Konferenz beträgt 300 Mark bzw. 150 Mark für Studenten. Die Veranstaltung wird im großen Saal des Universitätsclubs in der Konviktstrasse 9 stattfinden.

Auf der Homepage können weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular für die Veranstaltung abgerufen werden.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Wolfgang Hess, Karlheinz Stöber, Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik, Tel.: 0228/735638 oder E-Mail essv@ikp.uni-bonn.de.

Frank Luerweg | idw
Weitere Informationen:
http://www.ikp.uni-bonn.de/essv/

Weitere Berichte zu: Kommunikationsforschung Phonetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik