Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche Gestaltung von Modernisierungsprozessen

29.08.2001


Die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer bietet zum fünften Mal ein Forum zur Diskussion von Reformprojekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

"Erfolgreiche Gestaltung von Modernisierungsprozessen" - unter diesem Titel veranstaltet die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer vom 12.-14.9.2001 ein Forum unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill und Univ.-Prof. Dr. Helmut Klages. Zum fünften Mal seit 1997 werden in dieser Reihe Reformprojekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt.
Soll der Reformprozess erfolgreich verlaufen, müssen sich die Verwaltungen zu Beginn einer kritischen Prüfung der Aufgabenerfüllung stellen: Tun wir die richtigen Dinge richtig? Über ihre Erfahrungen mit der Aufgabenkritik in der Landesverwaltung berichten Heidemarie Felgendreher, Finanzministerium Schleswig-Holstein und Volker-Gerd Westphal, Staatskanzlei Brandenburg. Als durchaus hilfreiche Methode auch für die Aufgabenanalyse hat sich das Benchmarking als simulierter Wettbewerb in und zwischen Verwaltungen bewährt. Welche Vorteile, aber auch welche Schwierigkeiten mit diesem Reforminstrument verbunden sind, zeigt Dr. Walter Hohmann vom Innenministerium Niedersachsen.
Ist der aufgabenkritische "Lagebericht" erstellt, können organisatorische Veränderungen entwickelt und politisch-strategische Ziele definiert werden. Zu den Fragen, wie der Weg zum Change Management aussieht und ob die Binnenmodernisierung nur eine "Vision 2004" bleibt oder realisiert werden kann, werden Dr. Hans-Otto Tropp aus dem Wetteraukreis und Burkhard Freier, Innenministerium Nordrhein-Westfalen, Stellung nehmen. Über einen besonderen Zielfindungsprozess und die Entwicklung von Kennzahlen für strategische Politikfelder berichtet die Leiterin des Projekts KOMPASS der Bertelsmann Stiftung, Kerstin Schmidt.
Je stärker sich Kommunen dem Wettbewerb stellen, je größer die Zahl ausgelagerter stadteigener Betriebe ist, desto dringender müssen traditionelle Haushaltsführung und Verwaltungsorganisation um betriebswirtschaftliche Elemente ergänzt werden. Ein erfolgreiches Beispiel für strategisches Beteiligungscontrolling wird Bernd Leippe, Stadt Essen präsentieren. Der Oberbürgermeister der Stadt Wiesloch, Franz Schaidhammer, stellt das in Zusammenarbeit mit der Hochschule erarbeitete Modell einer Kosten- und Leistungsrechnung, vor. Dass auch das Politikfeld "Haushalt" Ansätze für Bürgerbeteiligung bietet, ist für die Stadt Rheinstetten eine Tatsache: Über Erfahrungen mit dem Bürgerhaushalt - auch als Teil eines Kooperations- und Vernetzungsmanagement (Hermann Hill) -, berichtet der Bürgermeister Gerhard Dietz.
Doch auch die digitale Revolution stellt Verwaltung vor neue Herausforderungen. Ging es in der Diskussion lange Zeit um Internet-Portale oder elektronische PKW-Zulassung, haben nun Politik und Regierung die Chancen des neuen Mediums entdeckt. Während die im Speyerer Qualitätswettbewerb 2000 prämierte Stadt Salzburg positive Erfahrungen mit der "E-Akte" in Bezug auf Bearbeitungszeit, -abläufe und Transparenz vorweisen kann, wie Dr. Berthold Rauchenschwandter, Leiter des Amtes für Datenverarbeitung, erläutern wird, nutzt die hessisches Staatskanzlei die IUK als Instrument in der Gesetzesvorbereitung: Mit dem "E-Gesetz" befasst sich Dr. Holger Hünemohr von der Hessischen Staatskanzlei
Letztlich können aber alle Modernisierungsmaßnahmen nur dann erfolgreich sein, wenn die Mitarbeiter aktiv eingebunden werden und die Reform als dauerhaften Entwicklungsprozess begleiten. Einen Ansatz hierzu bildet die Selbstbewertung, in die Helmut Klages einführen wird; weitere Maßnahmen der Personalentwicklung auf Bundes-, Landes- und Kommunaler Ebene stellen Beate Raffelsiefen aus dem Bundesministerium des Innern, Dr. Siegfried Mauch, Innenministerium Baden-Württemberg und Hermann-Josef Schmidt, Gemeinde Eppelborn, vor.

Dr. Klauspeter Strohm | idw
Weitere Informationen:
http://www.dhv-speyer.de/HILL/Tagungen-2001/Uebersicht.htm

Weitere Berichte zu: Reformprojekt Verwaltungswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik