Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welthunger bekämpfen mit nachhaltiger Landwirtschaft

28.08.2001


Einladung zur Pressekonferenz

am Montag, den 3. September 2001, um 11 Uhr im Gustav-Stresemann-Institut e.V. in Bonn, Langer Grabenweg 68

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 4.-6. September beschäftigt sich die IFPRI-Konferenz (International Food Policy Research Institute) in Bonn mit Fragen der Welternährung. Dort wird die Agro-Industrie wieder Gentechnik, industrielle Landwirtschaft und die Patentierung von Saatgut als Allheilmittel gegen den Welthunger darstellen und die bestehenden Risiken verschweigen.

Eine Studie im Auftrag von Greenpeace und "Brot für die Welt" zeigt anhand von 208 Projekten in 52 Entwicklungsländern, wie sich Hunger und Armut durch nachhaltige Landwirtschaft überwinden lassen - ganz ohne Gentechnik, ohne die Artenvielfalt zu bedrohen, ohne Böden zu zerstören, Wasser zu verschmutzen oder die Gesundheit von Menschen zu gefährden.

Es sind Erfolgsstories, die Hoffnung für die Hungrigen wecken: gesteigerte Kartoffelernte in Bolivien, reiche Reisernte in Bangladesh, Schatzkammern unzähliger Saatgutarten in Äthiopien. Sie zeigen: Nachhaltige Landwirtschaft ist kein Luxus, sondern ein notwendiges und effektives Mittel gegen Hunger.

Vertreter von Greenpeace und "Brot für die Welt" sowie folgende Gäste werden zum Thema Welthunger Stellung nehmen:

  • Dr. Tewolde Berhan Gebre Egziabher vom Umweltministerium in Äthiopien, Träger des Alternativen Nobelpreises, Vertreter der Entwicklungsländer auf der IFPRI-Konferenz

  • Farida Akhter aus Bangladesch, Geschäftsführerin von "Ubinig" (Politikforschung für Entwicklungsalternativen), Mitglied der Bewegung "Nayakrishi Andolon" (Neue Landwirtschaft).

Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen. Wenn Sie vorab Informationen wünschen, können Sie sich gerne an Ulrike Brendel (Tel. 040-306 18 255) oder Stefan Flothmann (040-306 18 396 oder 0171-87 80 822) aus dem Bereich Gentechnik bei Greenpeace wenden.

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg,

Carmen Ulmen
Greenpeace-Pressesprecherin

Carmen Ulmen | ots
Weitere Informationen:
http://www.greenpeace.de/

Weitere Berichte zu: Entwicklungsland Gentechnik Welthunger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik