Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welthunger bekämpfen mit nachhaltiger Landwirtschaft

28.08.2001


Einladung zur Pressekonferenz

am Montag, den 3. September 2001, um 11 Uhr im Gustav-Stresemann-Institut e.V. in Bonn, Langer Grabenweg 68

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 4.-6. September beschäftigt sich die IFPRI-Konferenz (International Food Policy Research Institute) in Bonn mit Fragen der Welternährung. Dort wird die Agro-Industrie wieder Gentechnik, industrielle Landwirtschaft und die Patentierung von Saatgut als Allheilmittel gegen den Welthunger darstellen und die bestehenden Risiken verschweigen.

Eine Studie im Auftrag von Greenpeace und "Brot für die Welt" zeigt anhand von 208 Projekten in 52 Entwicklungsländern, wie sich Hunger und Armut durch nachhaltige Landwirtschaft überwinden lassen - ganz ohne Gentechnik, ohne die Artenvielfalt zu bedrohen, ohne Böden zu zerstören, Wasser zu verschmutzen oder die Gesundheit von Menschen zu gefährden.

Es sind Erfolgsstories, die Hoffnung für die Hungrigen wecken: gesteigerte Kartoffelernte in Bolivien, reiche Reisernte in Bangladesh, Schatzkammern unzähliger Saatgutarten in Äthiopien. Sie zeigen: Nachhaltige Landwirtschaft ist kein Luxus, sondern ein notwendiges und effektives Mittel gegen Hunger.

Vertreter von Greenpeace und "Brot für die Welt" sowie folgende Gäste werden zum Thema Welthunger Stellung nehmen:

  • Dr. Tewolde Berhan Gebre Egziabher vom Umweltministerium in Äthiopien, Träger des Alternativen Nobelpreises, Vertreter der Entwicklungsländer auf der IFPRI-Konferenz

  • Farida Akhter aus Bangladesch, Geschäftsführerin von "Ubinig" (Politikforschung für Entwicklungsalternativen), Mitglied der Bewegung "Nayakrishi Andolon" (Neue Landwirtschaft).

Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen. Wenn Sie vorab Informationen wünschen, können Sie sich gerne an Ulrike Brendel (Tel. 040-306 18 255) oder Stefan Flothmann (040-306 18 396 oder 0171-87 80 822) aus dem Bereich Gentechnik bei Greenpeace wenden.

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg,

Carmen Ulmen
Greenpeace-Pressesprecherin

Carmen Ulmen | ots
Weitere Informationen:
http://www.greenpeace.de/

Weitere Berichte zu: Entwicklungsland Gentechnik Welthunger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie