Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

m-CommerceWorld Kongress Frankfurt 2001 - Fit für die mobile Internetwelt

06.08.2001


Der entscheidende Durchbruch für das mobile Internet wird bei den Business-Lösungen erwartet. Eine Durlacher-Studie für mobile e-Commerce-Dienste rechnet im Jahr 2003 in Europa mit Umsätzen von 48 Milliarden Mark. Beste Aussichten also für den m-CommerceWorld Kongress 2001, der parallel zur Fachmesse m-CommerceWorld rund um m-Business, Mobile Solutions und Wireless Technology stattfindet. Vom 26. - 28. November wird auf dem Messegelände Frankfurt hochwertiger Content geliefert. Themen wie "Revenue Sharing Modelle", "Strategien der Netzbetreiber" sowie "Enabling Technologies" werden diskutiert.

Das klare und übersichtliche Kongressprogramm, das neben den Fachvorträgen von insgesamt fünf Keynote-Sprechern umrahmt und zusätzlich von zwei parallelen Panels pro Tag mit zahlreichen Diskussionsrunden, Case Studies und Special Sections begleitet wird, eröffnet neue Impulse für mCommerce-Spezialisten und -Entscheider. Als Keynote-Sprecher konnte unter anderem schon Matthias Kurth, Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, gewonnen werden. Mit Alexander Samwer, Vorstand der Jamba! AG entwickelt ein weiterer Top-Sprecher des Mobile Business auf dem m-CommerceWorld Frankfurt Kongress seine Visionen. Auf amerikanischer Seite hat der President von Wireless Internet & Mobile Computing, Alan A. Reiter, seine Teilnahme zugesagt. Reiter informiert in seinem Vortrag "How to succeed despite chaos!" über die Möglichkeiten deutscher Unternehmen in den US Markt erfolgreich einzusteigen.

Den Kongressteilnehmer erwartet ein komprimierter und aktueller Marktüberblick zu den m-Commerce-Geschäftsprozessen. Auf dem richtungsweisenden Business-Kongress werden brandheiße Themen wie Infrastruktur und Business Applications im mobilen Bereich, internationale Märkte, Endgeräte sowie die 3rd Generation wie GPRS und UMTS diskutiert. "Das "m" bietet die Vorteile von "e", allerdings ortsungebunden ohne physische Einschränkung", sagt Simone Merfeld, Director Conferences des Münchner Veranstalters ComMunic GmbH. "Mobile Lösungen werden sich auf breiter Front durchsetzen. Der m-CommerceWorld Kongress soll nicht nur technisches und lösungsorientiertes Know-how liefern, sondern auch umsatzgenerierende Business-Modelle aufzeigen".

Die Teilnahmegebühr für den Kongress beträgt für drei Tage EURO 1.350,00. Unter www.m-commerceworld.de kann das vollständige Kongressprogramm angefordert werden und die Online-Anmeldung steht zum Download bereit. Die Kongressteilnehmer haben freien Eintritt zur Messe m-CommerceWorld Frankfurt 2001 und zur zeitgleich stattfindenden Fachmesse und Kongress ISPCON Frankfurt 2001.

m-Commerce World Frankfurt 2001

Die Fachmesse und Kongress "m-CommerceWorld Frankfurt 2001" findet dieses Jahr erstmalig in Deutschland und parallel zur ISPCON Frankfurt 2001 statt. Auf der Fachmesse präsentieren sich etwa 100 nationale und internationale Unternehmen. Gemeinsam mit der ISPCON Frankfurt 2001 werden ca. 8.000 Fachbesucher erwartet.

ComMunic GmbH

Die 1988 gegründete ComMunic GmbH, München, ist als unabhängiger Veranstalter spezialisiert auf Fachmessen und Kongresse für IT-Führungskräfte und Business-Entscheider. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Internet und Telekommunikation. Durch den amerikanischen Gesellschafter Penton Media ist ComMunic GmbH in das internationale Messenetzwerk eingebunden. Die ComMunic GmbH ist Veranstalter der "Internet World Berlin", größte Internetfachmesse weltweit, der "Streaming Media Berlin", Europas größter Audio- und Video-Event, der "ISPCON Frankfurt 2001", Deutschlands führende Fachmesse rund um ISP und ASP und der "Call Center Trends", Deutschlands Leitmesse rund um Customer Communication.

Alexandra Sperl | ots
Weitere Informationen:
http://www.m-commerceworld.de

Weitere Berichte zu: ISPCON Kongressprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

23.11.2017 | Geowissenschaften

Leistungsfähigere und sicherere Batterien

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Ein MRT für Forscher im Maschinenbau

23.11.2017 | Maschinenbau