Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China’s Interactions with the World:

23.07.2001


Internationalization, Internalization, Externalization, Kongress vom 2 - 4 August 2001

Mit dieser zweiten gemeinsamen Tagung in Berlin wird die bereits seit 1995 bestehende Kooperation zwischen der Sinologie der Freien Universität Berlin und dem Asia Center der Harvard University fortgesetzt.

Das weltweite Aufbrechen und Fortbestehen ethnischer Konflikte in jüngster Zeit zwingt uns über das Verhältnis zwischen eigener und fremder Zivilisation nachzudenken. Die in diesem Zusammenhang aufgestellte These eines bevorstehenden "clash of civilizations" des Politologen Samuel Huntington löste eine internationale und kontroverse Diskussion aus. Die Diskussion zeigte vor allem, dass eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit interkulturellen Beziehungen und den in ihnen wirksamen Faktoren ein dringendes Desiderat darstellt.

Anhand konkreter Beispiele aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Politik werden Charakteristika und Probleme der Auswirkungen von Internationalisierung und Globalisierung im zwanzigsten Jahrhundert in China diskutiert. An der Tagung nehmen neben international anerkannten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern überwiegend jüngere deutsche und amerikanische Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen teil.

Die internationale Tagung gliedert sich in sechs Themenschwerpunkte: Nach einführenden Worten von Prof. Kirby und Prof. Leutner über "Chinas Interaktionen mit der Außenwelt" (China’s Interactions with the Outer World) liegt der erste Schwerpunkt auf der wirtschaftlichen und politischen Internationalisierung Chinas im 20. Jh. So referiert Prof. Xu Guoqi/Kalamazoo College über "The Great War and China’s Military Expedition Plan" und Prof. S. Goldstein/Smith College über "The Changing Dynamics of the Triangular Relations between the US, China, and Taiwan". Das Spektrum "Internationalisierung und Internationales Recht" referieren Prof. K. Larsen/George Washington University mit "The Law of Nations: Tool of Qing Imperialism in Chosôn Korea" und Dr. Th. Klein/Erfurt: "China’s constitutions and their international Context - a preliminary outline".

Am 3. August werden die kulturellen Aspekte in zwei Themenbereichen erörtert: "Zwischen Nationalismus udn Transnationalismus: Ausländische Gemeinden in China und chinesische Gemeinden im Ausland" (Between Nationalism and Transnationalism: Cultural China Abroad and Foreign Communities) und "Kulturelle Vermittlungen: Die Rolle von Internationalisierung in Kultur und Erziehung" (Cultural Mediations: The Role of Internationalisation in Culture and Education) erörtert. Dazu äußern sich u.a. G. Tseng/Berkeley: "Seeds of Revolution: The Nationalist Rhetoric of the Chinese Community in France in the 1920s" und Prof. Liu Yiaoyuan/Iowa State University: "China’s Nationalization and the Mongolian Question, 1945-1949". A. Steen/FU-Berlin problematisiert: "Music and Business - Advertising and the Making of an International Audience in Republican Shanghai (1911-1949)" und Prof. Niu Dayong/Peking University spricht über: "The Internationalization of Peking University".

Am letzten Konferenztag liegt das Gewicht auf "Neuen Perpektiven auf die globalisierte Moderne: historische und philosophische Dimensionen" (Global Modernity Reconsidered: Historical and Philosophical Dimensions") Dazu sprechen u.a. Prof. K.-H. Pohl/Trier über "Chinese and Western Values: Reflections on the Question of Universality of Ethics in a Cross-Cultural Context" und Prof. Kirby beendet die Tagung mit seinem Vortrag über "The International Study of China’s Internationalization".

Veranstaltet von: Professor Dr. M. Leutner, Freie Universität Berlin und Professor William C. Kirby, Harvard University.
Veranstaltungsort: Europäische Akademie, Bismarckallee 46/48, Konferenzraum, 14193 Berlin
Informationen: Dr. Klaus Mühlhahn, Freie Universität Berlin, Ostasiatisches Seminar, Sinologie, Podbielskiallee 42, 14195 Berlin, Tel.: 030/838-53598, Fax: 03379/310 616, E-Mail: kmuehl@zedat.fu-berlin.de

Hedwig Görgen | idw

Weitere Berichte zu: Interaction

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Technologievorsprung durch Textiltechnik
17.11.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS
17.11.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte