Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Naturnutzung und Zukunftssicherung

11.07.2001


Weltverband der Anthropologischen und Ethnologischen Wissenschaften (IUAES) tagt in Göttingen

Vom 18. bis 21. Juli 2001 kommen mit Mensch und Natur befasste WissenschaftlerInnen aus aller Welt zu dem Kongress "Exploitation and Overexploitation in Societies Past and Present" in Göttingen zusammen, um über das zunehmend aktuelle Thema der Naturnutzung und -übernutzung zu diskutieren. Zum ersten Mal seit Gründung des Weltverbandes der Anthropologischen und Ethnologischen Wissenschaften (IUAES) im Jahre 1948 wird der unter seiner Schirmherrschaft stehende, wissenschaftlich hochrangige interdisziplinäre Kongress in Deutschland stattfinden.

Welchen Beitrag können kultur- und gesellschaftswissenschaftliche sowie humanbiologische Disziplinen zu Fragen der Mensch-Natur-Beziehung künftiger Gesellschaften leisten? Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Ergebnissen für die Nachhaltigkeitssicherung und für den Umgang mit Naturgütern? Wie könnten normative Grundlagen für die technisch-ingenieurwissenschaftlichen Aufgaben aussehen? - Erstmalig werden WissenschaftlerInnen der Anthropologie, Ethnologie und Humanökologie mit VertreterInnen verwandter Disziplinen wie der Archäologie oder Historischen Geographie diese Fragen gemeinsam auf einem Forum diskutieren.

Unter besonderer Berücksichtigung von Globalisierungsfolgen wird es Plenardiskussionen und Symposien über Umweltgeschichte, nachhaltige Formen sozialer Organisation, indigenes Wissen, Nachhaltigkeit, Natur in Kultur/ Kultur in Natur und über die interdisziplinären

Bemühungen einer veränderten Betrachtungsweise der Natur geben. "Die Veranstaltung wird die bisher durch starke fachliche Abgrenzungen gekennzeichneten Beziehungen zwischen den Wissenschaften vom Menschen modernisieren", prognostizieren die Organisatoren Prof. Dr.Bernd Herrmann (Historische Anthropologie und Humanökologie) und Prof. Dr. Brigitta Benzing (Ethnologie).

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen zu dem Vortrag von Hans-Joachim Schellnhuber
"Global Modelling in Terms of Sustainable Development"
am 18.07.2001 um 19 s.t. Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz.

Weitere Informationen:
Anke Brüchert/Christiane Mielke
IWF - Wissen und Medien
Tel.: 0551/5024-171 bzw. -170,
E-Mail: iwf.secr-gsw@iwf.de.

Presse- und Informationsbüro | idw

Weitere Berichte zu: Anthropologie Humanökologie Naturnutzung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise