Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Naturnutzung und Zukunftssicherung

11.07.2001


Weltverband der Anthropologischen und Ethnologischen Wissenschaften (IUAES) tagt in Göttingen

Vom 18. bis 21. Juli 2001 kommen mit Mensch und Natur befasste WissenschaftlerInnen aus aller Welt zu dem Kongress "Exploitation and Overexploitation in Societies Past and Present" in Göttingen zusammen, um über das zunehmend aktuelle Thema der Naturnutzung und -übernutzung zu diskutieren. Zum ersten Mal seit Gründung des Weltverbandes der Anthropologischen und Ethnologischen Wissenschaften (IUAES) im Jahre 1948 wird der unter seiner Schirmherrschaft stehende, wissenschaftlich hochrangige interdisziplinäre Kongress in Deutschland stattfinden.

Welchen Beitrag können kultur- und gesellschaftswissenschaftliche sowie humanbiologische Disziplinen zu Fragen der Mensch-Natur-Beziehung künftiger Gesellschaften leisten? Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Ergebnissen für die Nachhaltigkeitssicherung und für den Umgang mit Naturgütern? Wie könnten normative Grundlagen für die technisch-ingenieurwissenschaftlichen Aufgaben aussehen? - Erstmalig werden WissenschaftlerInnen der Anthropologie, Ethnologie und Humanökologie mit VertreterInnen verwandter Disziplinen wie der Archäologie oder Historischen Geographie diese Fragen gemeinsam auf einem Forum diskutieren.

Unter besonderer Berücksichtigung von Globalisierungsfolgen wird es Plenardiskussionen und Symposien über Umweltgeschichte, nachhaltige Formen sozialer Organisation, indigenes Wissen, Nachhaltigkeit, Natur in Kultur/ Kultur in Natur und über die interdisziplinären

Bemühungen einer veränderten Betrachtungsweise der Natur geben. "Die Veranstaltung wird die bisher durch starke fachliche Abgrenzungen gekennzeichneten Beziehungen zwischen den Wissenschaften vom Menschen modernisieren", prognostizieren die Organisatoren Prof. Dr.Bernd Herrmann (Historische Anthropologie und Humanökologie) und Prof. Dr. Brigitta Benzing (Ethnologie).

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen zu dem Vortrag von Hans-Joachim Schellnhuber
"Global Modelling in Terms of Sustainable Development"
am 18.07.2001 um 19 s.t. Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz.

Weitere Informationen:
Anke Brüchert/Christiane Mielke
IWF - Wissen und Medien
Tel.: 0551/5024-171 bzw. -170,
E-Mail: iwf.secr-gsw@iwf.de.

Presse- und Informationsbüro | idw

Weitere Berichte zu: Anthropologie Humanökologie Naturnutzung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive