Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Protein-Phosphorylierung und Protein-Phosphatasen

06.07.2001


200 Wissenschaftler aus 21 Ländern kommen zur EMBO-Konferenz in Marburg

Vom 8. bis 12. Juli 2001 wird Marburg wieder einmal zum Treffpunkt inter-nationaler Spitzenwissenschaftler. Anlass ist die internationale Konferenz "Protein-Phosphorylierung und Protein-Phosphatasen" unter der Schirmherrschaft der Europäischen Gesellschaft für Molekularbiologie (EMBO). Diese jährlich im Wechsel zwischen Amerika und Europa statt-findende Tagung wird zum ersten Mal in Deutschland durchgeführt. Ausgerichtet wird sie unter der Federführung von Professor Susanne Klumpp aus der Abteilung Biochemie des Fachbereichs Pharmazie der Philipps-Universität.

Gegenstand der Tagung im Marburger Sorat-Hotel ist die Regulation von Enzymen durch Phosphorylierungen. Enzyme sind Proteine (Eiweiße), die für die Herstellung und Umwandlung aller für den Körper notwendigen Stoffe verantwortlich sind. Ein Grundprinzip dieser Regulation ist das Hinzufügen oder Entfernen so genannter "Phosphat"-Gruppen, die quasi einen "Ein/Aus"-Schalter für die Aktivität von Enzymen darstellen können.

Für Arbeiten auf diesem Gebiet wurden in den letzten Jahren gleich drei Nobelpreise für Medizin vergeben. Dies unterstreicht die ungeheure Bedeutung dieser Regulation durch Phosphorylierungen für das Leben - und die Beeinträchtigung desselben durch Krankheiten. Fehlfunktionen dieser Regulation sind beispielsweise an der Entstehung von Krebs oder Diabetes beteiligt. Auch die Gewebeabstoßung nach Transplantationen, das Absterben größerer Hirngebiete nach einem Schlaganfall oder solche Prozesse wie Lernen und Gedächtnis gehen auf Phosphorylierungen zurück.

Um zu zeigen, dass auch nach drei Nobelpreisen noch lange nicht alles Wesentliche auf diesem Gebiet erforscht ist, kommen etwa 200 Wissenschaftler aus 21 Ländern in Marburg zusammen. Über 40 renommierte Wissenschaftler aus den USA, Israel, Japan, Indien, Australien und Europa werden in ihren Vor-trägen über ihre neuesten Erkenntnisse auf diesem Gebiet berichten. Weitere 80 Wissenschaftler werden anhand von Postern über ihre Arbeit informieren und mit den anderen Konferenzteilnehmern darüber diskutieren. Einer der Schwerpunkte der Diskussionen werden dabei die der Entstehung von Krebs zugrunde-liegenden Regulationsmechanismen sein. Diese haben als mögliche Ansatzpunkte für eine Therapie der Erkrankung eine besondere Bedeutung. Weitere Schwerpunkte werden die Entstehung von Diabetes und die Bedeutung der Phosphorylierung für Funktion und Sterben der Zellen im Gehirn sein.

Auf die hohe wissenschaftliche Qualität dieser Tagung deutet auch die sehr große Anzahl an Anmeldungen von Wissenschaftlern hin, die bedauerlicherweise nicht alle berücksichtigt werden konnten. Doch neben den wissenschaftlichen Aspekten wird auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kommen. Marburg als alte Universitätsstadt mit einem regen gesellschaftlichen Leben wird dazu genug Gelegenheit bieten. Besondere Höhepunkte werden die Eröffnungsveranstaltung im Fürstensaal des Landgrafenschlosses sein sowie ein Dinner in der Alten Universität. In der dortigen Alten Aula wird anschließend (Mittwoch, 20.15 Uhr) Sir Philip Cohen referieren, einer der Pioniere dieses Forschungsgebietes. Für seine wissenschaftlichen Verdienste wurde er zum "Fellow of the Royal Society", der ältesten wissenschaftlichen Gesellschaft weltweit, ernannt und von der englischen Königin in den Adelsstand erhoben.

Klaus Walter | idw
Weitere Informationen:
http://www.phospho.de/

Weitere Berichte zu: Phosphorylierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie